16./17.7.13

Das war ganz schön viel Tod gerade. Junge Männer, die falsche Entscheidungen treffen. Gespräche über Entscheidungen, die auch die falschen sein mögen. Dieses Brustkrebs-Gen beispielsweise. Sie sagt “Und wenn ich das auch habe, wer sagt mir denn, dass ich nicht schon vorher an – was weiß ich – Darmkrebs sterbe?!” Ich: “Das ist der Grund, weshalb ich mich seit einem halben Jahr um einen Blutcheck drücke – was, wenn das Medikament mich vergiftet – aber es wirkt.” An diesem Punkt schlägt der u.a-Blogger einen Bogen an den Tag vor einem Jahr, wo ich mit dem Medikament begann. Nach ein bisschen Rumprobieren bis wir die richtige Dosierung gefunden haben, keine nennenswerte Attacke. Zweimal Anflüge – diese aber wenn ich am Tag zuvor gesumpft habe, selbst schuld. Und wenn wir schon am Biegen sind, dann jetzt dies, weil es mir heute vor einem Jahr und auch gerade eben gute Laune gemacht hat und ich nach dem ganzen (erst) “Schlachtensee”, dann “Cory Monteith”-news-googeln einen Break brauche:


Madonna – Turn Up The Radio on MUZU.TV.

Was sonst noch geschah: ein Projekt, das seit Kindertagen in mir schlummert – damals noch nicht als Projekt, sonder als eine Art Sehnsucht. Jemand, der seelisch meine Sprache zu sprechen schien. Mit dem es jetzt an der Zeit ist, in Kontakt zu treten.

Immer wieder klopft das verletzte Kind in mir an. Aber schon seit längerer Zeit mit dem ehrenhaften Anliegen, sich um die anderen verletzten Kinder zu kümmern.

2 Gedanken zu „16./17.7.13

  1. lucky

    Ich finde das Video etwas beunruhigend – wo sidn die verschleppten Jungs geblieben, wenn sie wieder alleine im Auto sitzt? Ausgesaugt und am Straßenrand entsorgt?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>