Kategorie-Archiv: Dicks with a heart of Diamond

BENEFITS oder HIGH, FLYING ADORED

Die Entpuppung der letzten Wochen, das Abschminken und Bart weiß wachsen lassen hat zur Folge, dass ich gleich zwei Affären habe. Wofür ich mich moralisch nicht schämen muss, denn beide haben in offener Beziehung feste Partner. Ich krieg also den Sex, die charmanten Kennenlern-Gespräche, das Knistern. Die Partner haben sie dann für über Nacht und Montag morgen. Komm ich gut klar mit. Beide sind auch intellektuell mein Niveau und wir können lachen beim Sex. Sehr angenehm zu spüren, dass es das auch in diesem Alter, jenseits der Lebensmitte, noch gibt. (Früher waren mir offene Beziehungen suspekt, aber das Leben lehrte mich, dass es unter Männern kaum anders geht.) Anders als bei anderen Sex-Partnern sind diese beiden auch eine Bereicherung für den Freundeskreis. Wenn auch sonst gerade alles schief läuft – immerhin gibt´s Sex und Lachen. Als nächstes fang ich noch wieder an zu tanzen.

Das Gefühl von Liebe und Trieb hat sich längst entkoppelt. Aber beide sind noch vorhanden. Angenehm überraschende Lebenslektion.

CULTURECLASHING MIT GLAM

Dass er immer das Richtige sagt, macht es noch bekloppter, dass er 1200 km entfernt lebt. Seine Intelligenz, seine Empathie, seine sexuellen Vorstellungen weitestgehend mit meinen kompatibel. Gestern hatten wir das erste Mal eine Kontroverse. Einen Standpunkt, den wir so gar nicht teilten, aber dennoch konnte ich seinen nachvollziehen – vor dem Hintergrund, dass er immerhin einen Krieg miterlebt hat, inkl. Hunger und Armut. Glücklicherweise konnten wir beide konstatieren, dass es überhaupt nicht erforderlich ist, dass wir immer einer Meinung sein müssen. Auch bei den Geschmäckern gibt es Unterschiede. Schnelle Autos, Mountainbiking und Waffen zählen einfach nicht zu meinen Hobbies, aber diese seien ihm zugestanden.

CAT PEOPLE

Sehr puristisch inszeniert, diese 4 Bilder umfassende Fotostrecke auf Gayromeo, und dennoch nicht ohne Effekte: bekleidet nur mit einem roten Basecap, Schlafzimmerblick, aufgeworfene Lippen, die rechte Hand am erigierten Penis, steht er breitbeinig im Bild und zack zack zack Cumshot, während im Bildhintergrund auf Foto 1 eine kleine Katze um die Ecke ins Zimmer schaut, bei 2, durch die Beine des Masturbators sichtbar, den Raum betritt, bei 3 direkt hinter ihm steht und, pünktlich zum Cumshot im Vordergrund auf Bild 4, nicht mehr sichtbar ist. “Man sagt ja jemand ist auf den Hund gekommen. Der hier auf die Katze”, konstatiert Strike und wir hätten gern auch Bild 5, 6 und 7 gesehen, Stichwort Katzenwäsche. (Wenn Sie mich lieb fragen, dann sage ich Ihnen den User-Namen.)