THE RETURN OF INES SCHREIBER

ines_toast
Toast-Erscheinung courtesy of Frank Burkhard

Es ist mehr als zwei Monate her, dass Lebenszeichen der flüchtigen Hobby-Gospelsängerin Ines Schreiber an die Öffentlichkeit drangen. In den frühen Morgenstunden des 24.August wurde jedoch, unbestätigten Meldungen zu Folge ein Lastkraftwagen der Großbäckerei Kamps entführt, wenn man nicht gar von Kapern sprechen kann.
Angie Kusanke, Geschäftsführerin einer Edeka-Filiale in Wesel am Niederrhein, berichtet von einer spärlich bekleideten Frau von deren Kopf zwei verrottete Apfelsinen herabhangen, die mit einer Halbliterflasche Becks Gold das Fenster der Beifahrertür des LKW eingeschlagen und den Fahrer mit einem heftigen Tritt auf den Kundenparkplatz befördert haben soll. Frau Kusanke zufolge habe die verwahrlost und entschlossen wirkende Blondine dann den Wagen in Fahrt gesetzt, während im Autoradio ein Musikstück von Wolfgang Petry angekündigt wurde.
Die 58jährige Filialleiterin wurde von einem zufällig vorbeifahrenden Veterinär gegen Schock behandelt. Der Fahrer des LKW liegt noch immer in Embryohaltung auf dem Parkplatz und bekam wegen Benutzung des Behindertenparkplatzes einen Strafzettel.

Aber was hat das alles mit den schwulen Indianern zu tun? Wir schalten nach Fort Lauderdale

7 Gedanken zu „THE RETURN OF INES SCHREIBER

  1. glamourdick

    REPLY:
    und da kennst du noch nicht meinen sci-fi-thriller über die dreibeinige hebamme, die wegen ihrer telekinetischen begabung ein modestudio auf dem pluto betreibt (sie liest die trends der kommenden saison in den gelben säcken der kaninchengötter.)

    Antworten
  2. glamourdick

    liebe freibeuterin, schöne scheinende sterne stehen IMMER einsam am firmament. nur so eine theorie. aber mal abwarten was passiert, wenn ihr die apfelsinen runterfallen.
    (ihre ersten beiden monate in freiheit waren davon geprägt, ronny aus dem system zu kriegen.)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>