ALL SORTS OF FUCKERY

Der Miggi sagt, ich soll in den Club Spiritueller Gays eintreten, das könnte helfen. Jetzt fühle ich mich aber gerade nicht sehr spirituell, sage ich ihm, der weiß, dass ich schon an eine Ebene glaube, die nicht religiös ist, aber mit Glauben und Moral und mit Geist und Körperlichkeit zu tun hat. Es ist das einzige, was hilft, sagt er. Und wenn ich mir sein Leben anschaue – für ihn funktioniert´s. There are darknesses, my Miggi, sage ich ihm, die stehen mir im Weg, die muss ich da erste wegkriegen. (Dieser Teil von mir, der schlafwandelt und Zähne knirscht, als müsse er im Schlaf größtmöglichem Druck standhalten und aus welchem Grund auch immer es nicht im Bett aushält und durch die Wohnung läuft und Gott-weiß-was macht.) Tiefer, tiefer, irgendwo in der Tiefe giebt (sic) es ein Licht sagt die Frau in dem Lied von Kate Bush. Viertel vor 9 am Morgen sage ich zu vier Kollegen “Ich habe eine Panikstörung. Es gibt bestimmte Bereiche, die ich im Job gerade nicht erledigen kann. Außerdem bin ich auf einer Pille, die mich etwas stoned macht, aber sonst nicht hilft.” Und in der viertel Stunde bis Arbeitsbeginn bekomme ich von drei Leuten Therapieberichte, Einschätzungen, vollstes Verständnis. Ich soll auf alle Fälle den Therapeuten wechseln. Ich dachte immer, die Heidi sei auf dem richtigen Weg. Aber offenbar sind wir anderthalb Jahre voll am Thema vorbei. Und das Thema ärgert sich und rächt sich, indem es sich in den Vordergrund drängelt. Facing my fears, fear fucks with me and I fuck right back. Ficken ohne Kommen.

Der P. schreibt von Tod und Schulden und dass ich mal zu ihm auf´s Land kommen soll, chillen und ficken.

Und ich denke, wie froh ich bin über jede Affäre, die ich hatte und insbesondere diese beiden, die mir immer wieder über den Weg laufen. Und seltsamerweise sehe ich darin eine Form von Spiritualität. Wir besitzen einander nicht, wir stellen keine Ansprüche, wir sind einander Geschenke.

Ein Gedanke zu „ALL SORTS OF FUCKERY

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>