DIE SCHÖNHEIT

“I´ll do it for you
I´ll be Isolde or Marion for you
I´ll do it for you
I´ll come in a hurricane for you.”

Die Schönheit der “Red Shoes” hat mir gestern den Boden unter den Füßen weggzogen. Sprichwörtlich. Ich musste mich setzen. Das ist eine Platte, die man eigentlich nur hören sollte, wenn man ganz ganz stark ist. Weil sie, wenn man ganz ganz am Boden ist, einen schlichtweg versenkt. Aber erst da, am Boden, wo es weh tut, da erschließt sie sich und blüht auf, füllt einen aus und wächst um einen herum, funkelt wütend, verletzt, abgrundtief. Da ist Kates Stimme so wie Marilyns Gesicht, heilig, Heimat. Die Prince-Kollaboration und das alberne Fruchtlied mal ignorierend – man ersetze den Prince-Track einfach mit dem hinreißenden ursprünglichen Demo und skippe den Obstsong – was Kate auf diesem Album thematisiert ist die gesamte Bandbreite der Komplexität von Liebe. Und das aus einer reifen, klaren, erwachsenen Sicht. Das ist nicht nur ein Album, das ist die Seele der Musik. Ja, Ihr dummen Kritiker, die Ihr sie damals verrissen habt – vielleicht habt Ihr ja mittlerweile auch einmal am Herz gelitten und ärgert Euch für Eure damalige Unwissenheit und mangelnde Reife. Vielleicht auch nicht, you sad old assholes, dann wisst Ihr nich, was Euch entgeht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>