GOLD DUST

In der Tat ein sehr schönes Album, und keine Angst, ich werde nicht zum Fan – ich mag einbisschen phobisch sein, aber batshit insane bin ich nicht. Beeindruckender als die Stimme finde ich die Orchestrierung, die an keiner Stelle zu fett wird, sondern immer im Rahmen bleibt und den Liedern dient, anstatt sie aufzupimpen. Obiges Lied ist kein Ohrwurm, es verdient aber, mehrmals angehört zu werden – it´s a grower.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.