ROXANA UND MANDY FLIEGEN AUF

Jetzt ist es also raus, Roxana und Mandy haben Nachnamen und da Herr Schroeder die Katze aus dem Sack gelassen hat, darf ich es verraten: Roxana Pfeffer und Mandy Salz haben in der Therapie ein paar knifflige Dinger zu lösen:
- wie es mit ihrer Rap-Karriere den Bach runterging
- wie sie Ricky dazu brachten Tic Tac Toe zu sprengen
- wie sie sich operativ noch vor Michael Jackson in white chicks verwandelten und bis heute als weiße Berlinerinnen in Rixdorf und Britz leben
- wie sie im Studio von Jack White ihre Seele verschachert und den Backgound-Chor für David Hasselhoffs “Ive been looking for freedom” aufgenommen haben
- wie sie in der Rap-Szene ihre Muttersprache (Balinerisch) verheimlichen mussten und so einer enormen Identitätskrise Vorschub leisteten.

13 Gedanken zu „ROXANA UND MANDY FLIEGEN AUF

  1. schroeder

    hrhr… ich glaub, so langsam kommen die Novelas in Bloggersdorf Mode. Ich les ja immer die von Suedtribuene… Muttersprache Balinerisch *hrhr*…

    ps. bei Interesse, ich hab noch eine Haselhoff CD rumfliegen. Weiß nur nicht, ob crazy for you oder oben erwähnte Partisanenhymne .-)

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    ich frühstücke ja auch immer einen prittstift. nur sonntags nicht, da kau ich angetrocknetes uhu. und danach gurgle ich mit fairy ultra äääääähhhh meister proper…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>