GLAM IST BIOLUMINISZENT

Prompt geträumt, Berlin ertrinkt. Die Gedächtniskirche wird von Killermuscheln aus der Tiefsee befallen. Eine angeschwemmte Bohr-Plattform köpft den Fernsehturm. Ein träger Riesenkalmar verstopft den Landwehrkanal und man findet das Skelett von Rosa Luxemburgs abgetriebenen Baby.
Kann abgesehen von der nächtlichen Unruhe nur jedem Frank Schätzings Schwarm auf den inneren Lesetisch/ans Herz legen. Das Buch macht Spaß und bildet! Ein Überraschungsei somit.
Muss grad weiterlesen und schauen, ob Kiel untergeht. Alles klar bei Euch, MC?

5 Gedanken zu „GLAM IST BIOLUMINISZENT

  1. glamourdick

    REPLY:
    es wird schon alles sehr detailliert erklärt, aber ich fühle mich gut unterhalten. die ersten 400 seiten finde ich jedenfalls ziemlich dicht. mal sehen, wie´s weitergeht.

    Antworten
  2. mcwinkel

    Hier soweit alles i.O., Glam. Wenn Kiel untergeht, ersäuft der MC als einer der Ersten, wohne Luftlinie nur 80m vom Kanal entfernt. Zwar berghoch, aber das war dem Tsunami ja auch egal.

    Antworten
  3. Au-lait

    Habe geträumt, auf einer überdimensionalen Bananenschale durch die Karibik gesegelt zu sein. Mitten auf dem Meer pluckerte Karl Mai in einer Rettungsinsel. Die ARD hatte ihn aus einem FLugzeug geworfen. “Ich mag Dich nicht, aber ich habe Mitleid mit Dir und geb Dir was von meinem Schokoriegel ab”, habe ich gesagt, ehe der Wecker klingelte. Hätte selbst gern gewusst, wie die mir selbst erzählte Geschichte ausgegangen wäre. :)

    Antworten
  4. sabbeljan

    hmm, habe den schinken im urlaub 2004 gelesen. ehrlich gesagt haette man sich ca. 300-400 seiten sparen koennen. und die wissensvermittlung erfolgt mir zu aufdringlich. aber leider will man ja wissen wie es ausgeht und liest es deshalb bis zum ende.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu mcwinkel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>