SOMMERZAUBER 3, APRÉS SUN

2000.
Viele Monate später, beim Versuch, sich den Erzauberten hässlich zu reden, alles wie einen dummen Irrtum erscheinen zu lassen, die Große Liebe abzustreifen (obwohl sie angewachsen war), weil sie ihn verlassen hat, wird er immer wieder an dessen Schuhe denken, denn die waren, neben seiner Selbstgerechtheit, sein schlimmstes Attribut. Und tanzen konnte er auch nicht. Wie ein Gummiball. Und das mit den Schuhen.

12 Gedanken zu „SOMMERZAUBER 3, APRÉS SUN

  1. tradem

    Wortjongleur, Deutschmagier….

    Eine Schade, dass er schecht war im Bett. Gott sei Dank gibt es Container für ate Schuhe….Sex ist der Tanz der Seele.

    Antworten
  2. larousse

    Ein Schlechttänzer? Und diesem Herrn trauerst Du nach? Erfahrungsgemäß sind Schlechttänzer auch sonst in jeglichen motorischen Bewegungsabläufen unzulänglich. In jeder Hinsicht.

    Antworten
  3. larousse

    REPLY:
    Sag ich ja, schlecht getanzt sagt viel aus!
    Nennen wir es eine emotionale Reflektion. So liest es sich wenigstens an. Oder lösen Deine Worte nur bei mir dieses melancholische Gefühl aus?

    Antworten
  4. glamourdick

    REPLY:
    „emotion recollected in tranquility“ sagte der heilige wordsworth über derartige schreibprozesse. und wenn es beim leser so ankommt, dann ist es scheint´s´gelungen, die emotion zu bebildern und plastisch genug zu machen, dass sie beim lesen überspringt.
    demnächst wieder was lustigeres.

    Antworten
  5. brittbee

    Ein Requiem nach ein paar witzigen Geschichten, so mag ich Glams Welt.

    Versöhnung (mit mir selbst, im Kopp) war bei der Versöhnung mit alten Lieben das einzige Mittel. Negative Eigenschaften (oder bad taste) haben mich schließlich auch nicht gehindert, mich head over heels zu verlieben.

    Was für Schuhe waren das denn, Himmel. Hellblaue Cowboy boots? For walking?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu spango Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.