Home| Politik| Wirtschaft| Panorama| Sport| Kultur| Netzwelt| Wissenschaft| UniSPIEGEL| SchulSPIEGEL| Reise| Auto/ BABYLEICHENspiegel

15-Jähriger findet Baby-Leichen in Mutters Tiefkühlschrank
Babyleichenprozess: Mutter bekommt Bewährung
USA: Junge Mutter tötet ihr Baby mit 135 Messerstichen

Source: Spon.

6 Gedanken zu „Home| Politik| Wirtschaft| Panorama| Sport| Kultur| Netzwelt| Wissenschaft| UniSPIEGEL| SchulSPIEGEL| Reise| Auto/ BABYLEICHENspiegel

  1. glamourdick

    REPLY:
    da fällt mir der handtascheninhalt einer (west-)freundin ein, bei deren sexuellen begegnungen erstaunlich häufig das kondom “riss”.
    “wasn das, n.?”
    “hirschhornsalbe!”
    “wofür brauchstn die?”
    “als gleitmittel.”

    Antworten
  2. blogger.de:kittykoma

    wenn man frauen in der schwangerschaft unterstellt, sich in einem mentalen sonderzustand zu befinden, ist es vielleicht erklärlich. kind machen ja, kind austragen ja, kind immer größer im bauch haben, ist dann eine existenzielle einbahnstraße und danach schlägt das leben mit allem realismus wieder zu.
    wer hat das denn in welchem blog mal vermutet, igendwo hatte ich es gelesen… daß es vielleicht nicht unbedingt ein ostdeutsches phänomen ist, babies umzubringen. daß es eher ein phänomen ist, daß diese taten auffliegen und zur anzeige gebracht werden. während weniger zerrüttete (und weniger autoritätshörige) gemeinschaften das spiel “was nicht sein kann, das nicht sein darf” vielleicht bis in die letzte konsequenz weiterspielen.
    gibt es in bayern tatsächlich weniger leichen im keller? haben katholische dorfmädchen weniger ungeschützten sex? oder vergräbt papa den plastiksack einfach ein bißchen tiefer, damit es “koa schand” gibt im dorf?

    Antworten
  3. lore.berlin

    Ich habe halt in den letzten 4-5 Monaten bei 3 verschiedenen Kolleginnen, Jahrgang 1966 – 1971 Generation Ost, festgestellt, dass sie und auch ihre Männer alle das gleiche Problem haben. Noch nie ein Kondom benutzt und alle 3 bis heute nie verheiratet…

    Die Frau aus Erfurt, fällt mit ihren 35 Jahren ja ebenfalls in diese Altersgruppe.

    Ich bin ja selbst im Osten “groß” geworden, aber halt ein paar Jahre später und bei uns gehörte die Aufklärung, auch in Sachen Aids einfach mit dazu.

    Aber das sind ja nur Theorien…kann natürlich sein, dass sie in Bayern tiefer graben….

    Antworten
  4. lore.berlin

    Ich kann nicht verstehen, wie Frauen 10 Monate Schwangerschaft + Geburt auf sich nehmen und dann ihr Kind töten, weil es nicht in die berufliche Entwicklung (Fall 1 gerade im Radio gehört) passt. Schon mal etwas von Adoption, Babyklappe oder Verhütung gehört ?

    Ich frage mich oft, ob das ein ostdeutsches Problem ist und wenn ich mal meine Kolleginnen betrachte, 36 + …, Ost, wissen 3 schon nicht, wie man ein Kondom “anzieht”….und sie leben nicht in ewig langen Beziehungen….

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu lore.berlin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>