ZWILLING, ASZENDENT WAAGE

Gestern das erste Mal seit vier Jahren auf einer Waage gestanden. Ich habe so ein Gerät nie besessen, es war irgendwie auch nicht nötig. Vor vier Jahren waren es 65 kg bei 1,80m, das waren immerhin 7 kg mehr als ich 20jährig mit nach Berlin brachte, aber damals war ich wirklich knochig. Gestern nun, im Bad bei einer guten Freundin eine Waage sichtend, wollte ich ganz stolz meine Trennkost-Erfolge überprüfen, denn der Gürtel lässt sichein Loch enger schließen, die Zigarettenhose sitzt nicht mehr prall, sondern schlackert um den Oberschenkel, der Ring, der sonst im Sommer kaum vom Finger zu kriegen ist, hat Spielraum und das Gesicht, das mich auf einem Snapshot so erschrocken hat, weil fat fat fat, das kommt auch langsam wieder in Form. Dies Waage nun bescherte mir die Erkenntnis, 5 kg über meinem Gewicht von 2004 zu liegen. Und das NACH drei Wochen Trennkost, in denen ich geschätzte 3 kg verloren habe. Bevor ich nun also das Schnellrestaurant meiner Wahl wieder besuchen werde, sollte ich in Erfahrung bringen, ob es sich bei dem dort verwendeten Käse um Rohmilchkäse handelt. Ansonsten bye bye Käsespätzle.

3 Gedanken zu „ZWILLING, ASZENDENT WAAGE

Schreibe einen Kommentar zu larousse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.