Ketchup, John Irving oder Volker back

Gesundheitsschocker in der Familie fand bestmöglichen Ausgang: was man zunächst für einen Schlaganfall hielt, entpuppte sich als Verlagerungsschwindel. Wenn Ihnen auf einmal krass schwindelig wird und sie sich nicht auf den Beinen halten können, kann das nämlich an Kristallen im Gehörgang liegen, die sich nicht dort befinden, wo sie sollten. Die Behandlung ist herrlich unhysterisch: eine krankengymnastische Übung, die ca 1 Minute dauert. Nach drei Tagen war die Patientin wieder auf den Beinen, alle selig und mit neuer Wertschätzung für´s Schicksal, dessen Schläge sich manchmal als sanfter Klaps entpuppen.

Financial affairs in order, sollte das Finanzamt der Ratenzahlung zustimmen. Und was sollnse sonst machen? Aufn Kopp stellen?

Das Schicksal wieder – es befand wohl, dass die Verteilung von Latinos an Firmenangehörige nicht ganz stimmig sei. Die Lieblingskollegin, der Strike, beide versorgt. Kommt heute morgen eine Mail von meiner allerliebsten Latinofalle und sie macht schnapp schnapp! Der Miggi kommt übermorgen, wird einmal mehr für Aufruhr sorgen, um dann wieder weiter zu ziehen. Mittlerweile ist mir das Procedere vertraut und stellt kein Problem mehr dar. Wie es in dem blöden Lied heißt – set them free. Es wäre doch schade für all die anderen.

Und dan ruft der Erstleser des neuen Manuskripts an und sagt, dass er dafür den John Irving, durch den er sich gerade kämpfte, zur Seite legte und durch meine ersten 160 Seiten geradezu hindurchflog.

Und schaunse einfach mal raus. Sonne! März! Wir haben einen weiteren Berliner Winter überlebt! Another winter in a summer-town is over!

2 Gedanken zu „Ketchup, John Irving oder Volker back

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.