GOSLING AGAIN

Und ein weiterer Tag, der sich anderswo auch nicht hätte zubringen lassen, es sei denn, Sie kennen einen besserern Ort, wo man sich von der Luftmatratze einmal nach rechts (wahlweise auch links) dreht und man ist von angenehm kühl temperiertem Wasser umgeben, umhüllt, verpackt. Mit dem Skailight erst gerudert, dann gechillt, anschließend im Spätzle-Express mit Bodenständigen eingedeckt und dort eine Flasche köstlichen Rieslings erworben. Nach dem Dinner zurück zu Ryan Gosling, von dem ich dank “Drive” nun auch weiß, dass er ein fantastischer Autofahrer ist. Mehr habe ich aus dem Film nicht mitgenommen, außer der paar schönen Bilder und der Rahmen-Symbolik. (Gosling hat immer Fenster im Rücken bei den Großaufnahmen. Seine Gegenüber entweder Türen oder Bilder. Das wird immerhin sehr konsequent durchgehalten.) Wenn ich Carey Mulligan sehe frag ich mich immer, warum es sie gibt, wo sie doch schon unter dem Namen Michelle Williams vorhanden ist. Ist ja aber ganz gut, wenn man mal mit Michelle Williams drehen möchte und die ist schon beschäftigt. (Wobei sie dann Mia Wasakowska (oder so) die Rolle wegschnappt. Was, wenn die sich mal beschwert?)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>