GOLD

So auf allen Andockstationen positiv herausgefordert. Am Freitag als Quasi-Familien-Mitglied aufgenommen worden. Die Affäre, die so sanft anläuft zeigt andauerndes Interesse. Dann jemandem begegnet, der meine Erlebniswelt und meinen Pantheon mit mir gemein hat. Und aus San Francisco zauberhafte Worte, die mir ans Herz gehen.

Am Ende schmeißen wir mit Gold von Fabian Hischmann gelesen. Müssen Sie auch. Unvergleichbar* schön.

*Natürlich werden es alle mit Tschick vergleichen. Und es wird dem Vergleich standhalten. Gleich haben sie, dass es selten schöne bewegende luftige und erdige zarte schtronge Hommagen ans Leben sind. Und, und ich dachte nicht, dass ich das je schreiben würde – dass diese Bücher so nur von deutschen Autoren stammen können. Und ein neues literarisches Zeitalter in Deutschland eröffnet haben. (Tschick war also kein Glücks/ Einzelfall, sondern eine Anfang.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.