THANKSGIVIN ONE DAY EARLY slash MIT RÜCKSICHT AUF VERLUSTE

Gerade auf Spon zwei Artikel gelesen, den Mittelteil überspringend, weil die es einfach nicht drauf haben, bei Filmrezensionen nicht schon alles gleich zu verraten. So kann ich mich jetzt aber freuen auf “Borgen”, Staffel 2 auf Arte ab morgen (3 Folgen am Stück – kann mir das jemand aufzeichnen? – ich bin beim alljährlichen Thanksgiving der amerikanischen Nachbarin.) Und “Sinister” mit Ethan Hawke und einem mysteriösen Haus. Hört sich beides sehr spannend an. Dann ist heute wieder Mittwoch und Mittwoch ist Asylum-day. Hätte mir vor zehn Jahren jemand gesagt, dass mal eine Zeit kommen wird, in der Jessica Lange drei Jahre aufeinander einen 13stündigen Film drehen wird – ich hätte gesagt “Das muss das Paradies sein”. AHS wird also verlängert und ich wäre gerne Ryan Murphy oder in seinem Team. Es fällt mir kein zweiter ein, der so sehr den Blick auf Outcasts, Misfits, Loser und Verrückte (und, ja, auf Mongos* und Pinheads und Schönheitschirurgen) verändert und neu geprägt hätte.

Dank 13tem Monatsgehalt wird in wenigen Wochen dieses Blog von einem niegelnagelneuen Macbook Pro betrieben. Die PC-Bedrohung ist abgewehrt. Dank einem Chef, der in einer Wirtschaftsflaute die richtigen Entscheidungen getroffen hat und seine Schäfchen ins Trockene gesegelt hat. Mit sowas im Hintergund geht man durch die Hauptsaison wie ein Messer durch Butter. Vielleicht spielen auch die Pillen eine Rolle, aber in dieser Zeit des Jahres, in der ich normalerweise schon gen Berserker tendiere, fühle ich mich noch recht entspannt und at ease. Und dann sind da noch die kinky Fotos von dem netten Herrn, mit dem ich mich am Wochenende treffe. So wird jeder Tag zum Vorspiel, und so eine sexuelle Spannung liefert nicht die schlechteste Energie in einem grauen Monat wie diesem.

Nach dem Duschen (ja, ich schreibe ungeduscht) geht´s weiter mit dem ODP-Redigieren. Mit dem gewonnenen Abstand überrascht es mich, wie sehr mir der Text gefällt. Zwischenzeitlich hatte ich keinerlei Bezug zum Buch und wusste nicht, ob ich da eventuell einen Haufen Schrott fabriziert habe. Aber jetzt bin ich beruhigt. Und auch versöhnt mit den Konsequenzen. Wie hat Thomas Manns Sekretärin Hilde Kahn es mal formuliert – “Das ist eben der Unterschied zwischen einem Künstler und einem normalen Menschen. Dass jedes Mittel recht ist. Und man sagt – das Werk verlangt es.” Ich halte mich nicht für Thomas Mann. Und würde sogar sagen “Wenn der Autor es verlangt, muss es eben so sein.” Das letzte Jahr brachte (nicht nur im Schreibenden Zusammenhang) einige “Schades”. Und ein abschließendes “Sei´s drum”. Es mit mir auszuhalten ist eine Meisterdisziplin. “You are an acquired taste!”sagt Big Edie zu Little Edie mit einer bedeutsamen Pause nach dem “You are”… Aber wenn ich es mit mir aushalte und das klappt, dann mach zumindest ich es richtig.

*Ich sage das mit Liebe und Respekt. So wie ich von Schwulen spreche und nicht von Homosexuellen oder GLBTs, was wohl die korrekteste Formulierung wäre.

2 Gedanken zu „THANKSGIVIN ONE DAY EARLY slash MIT RÜCKSICHT AUF VERLUSTE

  1. frankburkhard

    ich muß zugeben, das mit der PC-Abwehrung beruhigt mich un!gemein! Ich hatte schon alle Kraft für die Vorstellung von Windows xyz in Glam Mansion aufbringen müssen und dazu das Mantra: Ich liebe meine Freunde unabhängig von ihren Betriebssystem-Entscheidungen!
    Was auch stimmt, und ich kenn ja auch dein angespanntes Verhältnis zum Apfel-Hersteller – aber ich glaube ja immer noch fest daran, daß der von allen die… am wenigsten schlechte Wahl ist. Das Einäugige unter Blinden.
    Jedenfalls hoffe ich feste, daß sich der Neue gut benimmt und dir viel Freude macht!

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    nach 20 jahren (yes. so long*) zu wechseln wäre sehr hart gewesen. ich dachte die ganze zeit “shit – du brauchst ein neues notebook”. und jetzt ist es so “geil! geil! geil! ick koof ma n neuen mac!”

    *meinen allerersten hab ich noch hier. der zweite wurde an den herrn perez ros verkauft, den dritten hat mein neffe. weiß noch nicht was mit nummer 4 geschehen soll. mit all den sachen drauf ist er sehr langsam, aber grundsätzlich noch voll funktionstüchtig nach – was? 6 jahren?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>