STEERPIKE LIEBT MICH

Am Samstag Umzug von Ex-Roomie und dem wunderbaren C. Anlässlich von Umzügen stellt sich heraus, wer Deine echten Freunde sind. Und man lernt sich besser kennen als auf einer Party. Well, der Freundeskreis der beiden ist GOLD. Und so war es eine Freude, schlagkaputt in der neuen Küche zu sitzen, Rotkäppchen-Sekt zu trinken und später vor Erschöpfung vorm laufenden TV einzuschlafen. Größte Herausforderung war das Fahren des Transporters, der sich als LKW herausstellte, so das letzte Modell vor Monstertruck. Doch waren es weniger die Dimensionen des Wagens, die Probleme bereiteten, sondern die anderen Autofahrer, die in einem Wagen, der die Aufschrft ziert, die auch Robbie Williams und Rufus Wainwright gemein haben, nicht den Testo-Fahrer AngerDick vermuteten. Wäre ich so – äh – konsequent gefahren wie sonst, hätten jetzt zwei BMWs und ein Mercedes Totalschaden. R&W-Fahrzeugen die Vorfahrt zu nehmen ist offenbar ein Tidilinscher Volksspaß. Ein anderer R&W-Fahrer in einem bescheideneren Transporter, dazu noch Hipster, war jedenfalls so freundlich, mir beim Links abbiegen die Vorfahrt freiwillig zu gewähren – Räschpeckt!

Gestern dann beim Strike erfolgreich erblondet. Dieses Mal ist es wirklich Platin und es fühlt sich herrlich an (wenn man ein paar Kuren draufgeschmiert hat), aber es geht ja um das seelische Glück, endlich die Haarfarbe zu tragen, mit der man nicht einmal geboren hätte werden können. Blond ist ja eine Philosophie. Sehr gefreut auch über zwei Reviews in Fremdsprachen. Insbesondere die einer polnischen Übersetzerin, in der ich mich als Autor und mein Ashby-Häuslein als Schauerwesen perfekt beschrieben finde.

Den Bogen mit Jesus im dänischen Beitrag fand ich so entzückend, dass ich mir am Abend einen Film anschaute, obwohl Jessica Schwarz die weibliche Hauptrolle spielte. Jesus liebt mich hat mich amüsiert, ein bisschen auf Distanz, weil, das ist so bei den süddeutschen Filmen. Die sprechen eine andere Sprache. Aber ich kann ja bei Florian David Fitz nicht wegschauen. Und wenn er Jesus wäre, dann würde ich sofort wieder in die Kirche eintreten oder mich als Jünger bewerben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>