IN VERA VERITAS, PET!

Gestern sowohl den runden Geburtstag der Frost, sowie das Mitarbeiterfest der Oper der Phantome verpasst, obwohl es luftlinienmäßig quasi schnurstracks vom Café Keese zur Komischen Oper einmal der 17.Juni gewesen und dann schwupps durchs Brandenburg Gate gewesen wäre. Aber nach dem Bürotag klebte ich und wollte mich in diesem Zustand niemandem zumuten.
Home alone eine Folge Vera mit der einzigartigen Brenda Blethyn. Die Serie hat Spielfilmlänge und leider nur 4 Folgen pro Staffel und ich erhoffe mir von Staffel 3, dass Vera ein bisschen mehr Privatleben bekommt, ist schon sehr krimilastig, aber so ist das bei Krimis, außer in Dänemark und Schweden und bei Engrenages. Brenda jedenfalls spielt Veras komplette Biografie in ihrer Mimik und Körpersprache. Ihre Stärke, ihre Sturheit, ihre Einsamkeit, Verletztheit, ihr Alter, ihre Entschlossenheit, ihre Trauer und ihr Trotz. Dass Frauen wie ihr Parts wie dieser geschrieben werden spricht für diese Welt. Aber, wie gesagt, in Staffel 3 noch etwas mehr Raum für sie.

Trailer for Vera – the ITV Series from Pan Macmillan on Vimeo.

Ihr zu zu schauen ist ein bisschen, like watching me Mom, luv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.