GLAMMY BAMMY BOBAMMY

Erst holt mich der neue Bekannte von der Arbeit ab, dann kochen wir was, und dann kommen Freunde aus Russland und Polen und wir sitzen zu viert im Gästezimmer und erzählen und lachen, Geschichte, Gegenwart und Zukunft, und ich lerne u.a., dass die wenigsten Polen noch Russisch lernen, die waren ja auch Besetzte, und um so schöner ist, dass jetzt hier zwei sitzen, ein Russe, eine Polin, die Freunde sind und eine Generation offenbar ausgereicht hat, politische Geschichte hinter sich zu lassen.

Danach ein zweiter Durchlaud Asylum, Episode 11. Oh my, they are wrapping things up – eine noch und dann auch schon Finale. Bitte bitte, findet ein würdiges Ende für JudyBudy Bohudy Bananafudy Fofudy FeeFynaMoMudy, aber ich mach´s wie Jessica und vertraue auf Ryan Murphy. Hearty, Twiggster – wie weit seid Ihr mit Eurer Choreo? Ich kann das Lied mittlerweile auswendig, und das war nicht leicht. Ich weiß nicht ob es am Alter liegt oder den Medikamenten. Aber es war ein Triumph, als ich das erste Mal fehlerfrei mitsingen konnte!

Banana Fammy FoFammy, FeeFyna MoMammy

Und freu mich natürlich auf die Rückkehr von BananaFucky Fofucky!

4 Gedanken zu „GLAMMY BAMMY BOBAMMY

  1. Heartcore (Gast)

    Nun hab’ ich auch endlich alles gesehen, konnte einfach nicht mehr von deiner unerträglichen Begeisterung lesen ohne in Verzückung und Zorn zu fallen! Ich übe schon fleißig das Hüftenschwingen, fehlt nur noch das lange blonde Haar, das du mir gerne ausleihen darfst, solange meines noch am Wachsen ist, GlammyNanny! :D

    Antworten
  2. luckystrike

    Ich kann mich noch immer nicht entscheiden, ob ich den Part von Pepper haben will oder doch lieber den von dem Mann, der so schön rhythmisch mit dem Kopf gegen die Wand haut?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>