NOT THE FUCKING CONCIERGE

Dass mein Name ganz oben links als erster auf der Türklingelliste steht ist insofern logisch, als dass ich auch ganz oben links wohne, aber es hat auch zur Folge, dass jeder, der keinen Schlüssel hat und trotzdem irgendwie rein will, immer erst mal bei mir klingelt. Früher ging ich dann an die Sprechanlage und sagte Sachen wie „Dass mein Name ganz oben links als erster auf der Türklingelliste steht ist insofern logisch, als dass ich auch ganz oben links wohne, aber es hat auch zur Folge, dass jeder, der keinen Schlüssel hat und trotzdem irgendwie rein will, immer erst mal bei mir klingelt. Klingeln Sie gefälligst woanders.“ Mittlerweile antworte ich nicht mehr auf Türklingeln, es sei denn ich erwarte Besuch oder eine Lieferung, was unwahrscheinlich ist, da ich eigentlich alle Bestellungen in die Firma kommen lasse. Wer mich wirklich spontan besuchen möchte kann ja auf dem Handy anrufen. Anders als alle anderen Fremdklingler würde ein Paketzusteller nie darauf kommen, bei jemandem im Dachgeschoss zu klingeln, um Pakete für nicht anwesende Nachbarn abzugeben. Das ist deshalb gut, weil solche Pakete ein echter Zeitstehler sind. Zunächst die Absender-Adresse überprüfen und schauen, welcher Erotik-Shop sich hinter dem diskreten Namen verbirgt. Dann durch Schütteln und Fallenlassen ermitteln, was genau sich im Paket befindet. Schnell ist ein Vormittag rum. Heute um 7 wurde ich überrumpelt. Das ist eine Zeit, wo man nur aus Notgründen irgendwo klingelt. Dieser Kiez ist ja sehr lebendig und nicht ganz ungefährlich. Das Klingeln um 7 jedenfalls löste eine Neugier in mir aus.
„Tach´chen, Winterdienst. Wir sind hier, den Hof zu räumen.“
Und aus Mitleid mit den armen Herren, die um 7 Uhr bei Fremden klingeln um im Schneetreiben den Hof zu räumen, hab ich die glatt reingelassen. Es bleibt aber eine Ausnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.