GERMANY´S NEXT TOP PSYCHO

Im neuen Liebelingsbuchladen wieder fündig geworden. Look at me heißt es, geschrieben ist´s von Jennifer Egan und sprachlich ist es erstklassig. Gespannt auf die Geschichte. “Das hab ich gelesen, das hat mir sehr gefallen. Es gibt von der Autorin auch noch mehr, wenn´s Dir gefällt.” Das ist es, was ich am Nachbarschaftsbuchladen so schätze – dass da Leute sitzen, mit Begeisterung an Literatur. Also empfehle ich ihr Beautiful Ruins – “Ah – das hat eine Kundin gerade bestellt!” und weiß, dass es sich auf dem Büchertisch gut machen wird. “Letztens hab ich bei Euch auch so einen Treffer gelandet – The Art of Fielding!” “Das hab ich auf Deutsch gelesen – Die Kunst des Feldspiels, sehr schön.”

Selber Tag, viele Stunden später, Wartezimmer des Nervenarztes. Abgesehen von einer türkischen Damie, so breit wie lang, die telefoniert und in Sekundenabständen Schmatzlaute absondert, eine attraktive Dame mit braunen Kulleruagen, Anfang 20 und ein aufgeräumt wirkender, sportlicher Blondie ca 30. Mehr wie beim Casting als wie beim Psychiater. Die Erfahrung zeigt, dass die Patienten einer Hausarztpraxis irrer wirken, als wir Psychos. Aber, und das weiß ich von Kindheit an, aus einem Dorf stammend, in dem die Nervenklinik der größte Arbeitgeber war und ist – wir sind in Behandlung…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>