CRAZY LADIES: DIE MORDLUSTIGE ELFE

(Disney´s Tinker Bell für die übrigens Marilyn Monroe Modell stand.)

Ich weiß – sie ist nicht auf den ersten Blick irre. Aber immerhin wollte Tinker Bell Wendy töten lassen, also ist sie schon etwas over the top. Das Problem mit Elfen (und u.a. auch mit den Opfern von Hirnschlägen) ist – sie sind immer nur zu einem einzigen Gefühl gleichzeitig fähig. Das reicht vielleicht für Neverland (das echte, nicht das von Pädo-Pan Michael Jackson), aber nicht für den Sozialkontakt mit menschlichen Wesen. Selbst crazy-kid Peter Pan hat unter Tinks Obsession zu leiden.
Für Herrn Schroeders Akimbo-Crew wäre sie vielleicht sogar noch besser geeignet (zumal auch sein Blog heute mit einer Elfe reizt), aber da Tinker Belle so etwas wie meine erklärte Schutzheilige ist, erlaube ich mir, sie zu meinen Crazy Ladies zu laden.
P.S.: I do believe in fairies, I DO, I DO!

ludivine2
(Tink as portrayed by Ludivine Sagnier in P.J. Hogans wunderschöner Peter Pan-Verfilmung 2003)

3 Gedanken zu „CRAZY LADIES: DIE MORDLUSTIGE ELFE

  1. schroeder

    Richtig so! Wusste zwar nicht, dass Elfen [oder Feen, wie's bei uns eigentlich heißt wohl] immer nur ein Gefühl zur Zeit bewältigen können, aber Tinker Bell zur persönlichen Schutzheiligen zu erklären, macht mich bannig neidisch .-)

    Werde mir die Akimbo Qualitäten Glöckchens im allgemeinen [also unabhängig der jeweiligen Darstellerin] auch nicht ausreden lassen. So!

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    ich habe ja auch nicht von ungefähr ein entsprechendes (disney-)tink-bild ausgewählt, arms (at least one of them) visibly akimbo.
    tinker bell ist seit jahren die einzige tattoo, die ich mir für mich vorstellen konnte, aber war mir dann letztlich doch immer zu mädchenhaft. hätte einen verdammt guten tattoo-isten erfordert, das böse blitzen in ihren augen hinzubekommen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>