CITIZEN KATE: WOW, SHE DID IT AGAIN

http://www.emirecords.co.uk/quicktime/kate_bush/king_of_the_mountain/index.php?version=6.520&bandwidth=5600

Das erste Auftauchen ihres Gesichts in schwarzweiß – Cathyesk. Der ganze Clip Vintage Kate… Das Tanzen überlässt sie Elvis, aber mit dünkt, „King of the Mountain“ ist erst der Auftakt zu etwas Großem, Magischen, viel weiter Reichenden. Emotional sensuality is back – on a wuthering wind.
Die San Simeon-Flashes sind von großer Schönheit, der animierte King typisch Kate-kindlich und ihre schaukelnden Schultern und das wehende Haar – oh well, she´s Kate! Echter falscher Schnee hat den Glitzerstaub der 90er abgelöst, Gott sei Dank (man hatte ja langsam den Eindruck, woimmer sie auftaucht regnet es pures Gold, aber sie ist ja eine Cloudbusterin und eine Alchimistin des Gesangs sowieso). Im Haar trägt sie kess ein paar Federn – Vorwegnahme der Vogelgesänge, die sie, Berichten und Gerüchten zufolge, auf „Aerial“ anstimmen wird. Das Versteckspiel mit den Hüften wäre vielleicht nicht nötig gewesen, aber alles in allem folgt sie ihrem Weg, sie hat ihn schließlich bereitet, mit brillianter Konsequenz.
Wind, Schnee, Gänse, Kleiderbügel, Big Coat, Big Hair und der King auf nem Schlitten. ROSEBUD!!!

kane

12 Gedanken zu „CITIZEN KATE: WOW, SHE DID IT AGAIN

  1. frankburkhard

    meint, selbst Esther hat keinen Bock mehr, Madonna zu sein, „she´s at the Can´t Copa Kabbalah“.
    und bei Kate find ich alles rührend und zauberhaft, nur die hinter ihr wehenden Stoffbahnen kann ich nicht mehr sehen, der glitzerstaub war wohl alle wegen exessivem gebrauch, aber rotes tuch war noch reichlich?!

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    also, boy george wäre wahrscheinlich selbst lieber esther oder madonna oder veronica oder kate – alles, nur nicht george o´dowd.
    was kates tuchverschleiß angeht: rot ist immerhin neu! und die wäscheleine ist auch ganz reizend. in einem der aerial-tracks heißt es im refrain nur „washing machine! washing machine!“ wonderfully mad.

    Antworten
  3. luckystrike

    REPLY:
    naja sie hat sich ja auch mühe gegeben. und sie war treuer, hat immerhin öfter was rausgebracht. und ray of light hat sie bestimmt gechannelt, das ist eigentlich ja ein kate-bush-lied.

    Antworten
  4. glamourdick

    REPLY:
    experiment 4 ist auch auf der „whole story“-compilation. und dann war es auch auf diesen beiden bonus-track cds, die in der „this woman´s work“-box sind. dir wird geholfen werden.

    Antworten
  5. timanfaya

    REPLY:
    ja, a-b-e-r … in der „whole story“ compilation ist „nur“ die kurzversion. die maxi-version auf vinyl ist so etwa 10 minuten lang und ist so richtig richtig richtig gut. aber länge ist ja bekanntlich egal. mein postfach würde sich jedenfalls freuen …

    [vielen dank]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.