AM ANFANG

Und dann plötzlich, Samstag Mittag, ich sitze bei Lucky, auf einmal das Gefühl, dass ich mich wieder mag. Auch ohne Erfolg. Mein wirres Wesen, meine dunklen Haarwurzeln, die weißen Haare im Bart. Sogar auf den Absturzfotos mit Lucky und Frankie, die ich hier leider nicht veröffentlichen darf. Unzulänglichkeiten, mit denen ich leben kann.
Leute, die mir schon immer hätten egal sein sollen, sind es plötzlich. Ich bin bei mir, meine Freunde sind bei mir. Meine Freuden und meine Ängste sind bei mir. Das ist Alles. Alles meins. Und wenn ich dieses Gefühl ein Weilchen halten kann, oder mich sogar davon überzeugen kann, dass es richtig ist, dann werde ich wohl irgendwann weniger bloggen, weil ich stattdessen mit meinem Hund durch Wald und Wiesen hoppse. Alles zu seiner Zeit. Für den Weimaraner-Plan brauche ich noch ein klitzekleines bisschen mehr Stabilität. Aber ist in Arbeit.

v-f1
(Dieses Bild ist von Lucky (photographer) und Frank (rauchend) freigegeben und zeigt zwei der drei Fragezeichen. Playlist (vermutlich) “This woman´s work” oder “Don´t give up”. Es war unsere erste Probe für die Nachstellung des “Hounds of Love”-Covers mit Glam in der Rolle Kate Bushs und Frank als Weimaraner. Die nicht freigegebenen Fotos zeigen die Protagonisten bei Tageslicht, schon etwas ermüdet.)

Now look what I found on the internet:
kate-gabi
Fehlt eigentlich nur noch ein Elefant!

29 Gedanken zu „AM ANFANG

  1. skailight

    manchmal muss man sich nur lang genug im kreis drehen um sich wiederzufinden ;
    meistens gehts aber rauf und vor allem runter . don’t give up ! siehste , geht doch !!!
    freu mich doll und denk an dich …
    (verdrehe gerade thailaendische hotelangestelltenherzen ohne es auch nur im mindesten darauf anzulegen !)
    morgen gehts von ko samui nach ko phangan … islands in the stream !

    Antworten
  2. glamourdick

    baby! schön, dass du dich meldest! skailight goes thai light… enjoy yourself und brich nicht so viele herzen. (und wenn, dann nimm dir einen hotelbesitzer, keinen rezeptionisten…:-)

    Antworten
  3. brittbee

    Sweetie, ich mag Dich so gern. Mit oder ohne Putzschwämme, Orangen, Wasching machines und Weimaraner. Klingt klasse. Weiter, immer weiter. Und übrigens: ich habe so ganz für mich entdeckt, dass graue Haare verdammt, aber auch wirklich verdammt sexy sein können. Da stimme ich dem Sabbeljan mal wieder zu.

    Antworten
  4. schroeder

    REPLY:
    Ich mag meine grauen Haare auch – mochte sie schon immer, noch bevor sie da waren. Aber ich hatte ja auch einen Großonkel, der im hohen Alter noch mit prächtiger Mähne auflief… halt in Silbergrau. Bee kennt ihn ja .-)

    auf die Weimaraner Republik!

    Antworten
  5. brittbee

    REPLY:
    Hach, der tolle Schroeder-Onkel…ich habe sogar sein Autogramm, ha! Und gesehen habe ich ihn auch. Aber Dich, Schroeder, habe ich auch gesehen und da waren keine grauen Haare. Oder war der Wein einfach zu rot, äh, tief, äh, viel?

    Antworten
  6. bittersweet choc

    ick komme spät, aber ick komme!

    fabelhaft, darling. go get such a beautiful dog. ausserdem ist waldundwiesengehoppse ist das beste, was man in seinem leben machen kann. hör auf eine alte frau.

    und wenn die haare unten rum auch grau werden: kahlrasieren. hör nochmal auf eine alte frau.

    ***

    offer my apologies for late nite blogging due to new job.

    Antworten
  7. luckystrike

    it was just so beautiful…
    it was just so beautiful…
    meinetwegen kannst du die pics ruhig veröffentlichen – ich sah schon noch schlimmer aus. ich mag sie, wegen der cora-frost-komponente!
    (außerdem ist von mir ja auch am wenigsten zu sehen…)

    und jetzt fang’n wir erst an!
    das ist der anfang!

    Antworten
  8. arboretum

    REPLY:
    Choc, ob einen das auf Dauer wirklich jugendlicher aussehen lässt, wage ich zu bezweifeln. Der Körper altert schließlich ganz allgemein. Findige Zeitgenossen haben daraus auch schon lange ein Geschäft gemacht, denn es gibt genug andere Zeitgenossen, die genau davor Angst haben.
    Und die von Peter Praschl in jenem Text aufgeworfene Frage: Gibt es Männer, die zu ihren Frauen, Geliebten, Liebhaberinnen sagen: deine Vagina ist mir zu alt, zu weit, zu faltig? wurde von Houellebecq, besser gesagt, von seiner Figur Bruno in Elementarteilchen bereits beantwortet. Brunos Freundin bemerkt seine kritischen Blicke.
    Peter Praschl wiederum machte seinerzeit auch einige Bemerkungen zu jenem Buch. Beide Texte lohnen sich zu lesen, inklusive Fußnoten.

    P.S. Glam, das Kommentarfeld hier ist wie in den meisten Twoday-Blogs so breit, dass man seinen eigenen Text beim Tippen nicht sehen kann, weil rechts Navigationsleisten und Bildchen stehen und sich der Kommentartext dann darunter schiebt, irgendwie nervt das schon.

    Antworten
  9. luckystrike

    REPLY:
    @glam: na zumindest frau winter hat sich mühe gegeben, sie hatte eine furchterregenden maske auf… und die moderatoren könnten mit ihrer unbegabtheit und uncharmanz zumindest die ausbreitung ein wenig aufgehalten haben.
    @arbo: klar ich vergaß: herbst. die bäumchen müssen sich sortieren. die mit den nadeln müssen sie behalten (außer dir, lärche da hinten, nee nicht du, du kiefer!) und die andern: abwerfen! weg damit! auch wenns fröstelt!
    ‘ich brauch tapetenwechsel’, sprach die birke, und macht sich in der dämmrung auf den weg…

    Antworten
  10. glamourdick

    REPLY:
    @choccie
    no need for excuses choc-darling. hope your first days was great!
    kalhschlag bei männern finde ich mitunter bizarr: haarige arme und Schenkel und dann auf einmal eine scham-rodung, möglicherweise noch mit bartschatten, stoppeln oder kleinen reizpickelchen. das schreit nach kopftuch. (unbehaarte, bzw wenig behaarte männer sind ein ausnahmefall, da kann das sehr nett aussehen und sich auch sehr ähem okay anfühlen. und haare am sack geht sowieso gar nicht. jetzt ist es raus.)
    @arboretum
    gott sei dank bin ich nicht von vaginalalterung betroffen. nicht einmal indirekt. dieser kelch ist, ebenso wie der menstruationskelch, an mir vorüber gegangen. boys keep swinging, boys always work it out!
    @lucky
    ist es den künstlern gestern gelungen aids abzuschaffen?

    Antworten
  11. arboretum

    REPLY:
    Ach, Glam, Männer erwischt es doch genauso. Und noch viel sichtbarer. Früher oder später gibt’s so ‘ne OP bestimmt auch für Männer, ist ja nicht so, als würde da nicht jetzt schon herumoperiert. Zumindest erzählte mir ein Kollege vor kurzem von einem entsprechenden “Tagebuch” in einer gewissen Boulevardzeitung.

    @ Lucky: Ich muss noch um Geduld bitten, ist zum einen ein Zeitproblem, zum anderen muss ich mich etwas sammeln und sortieren.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>