DICK OF ARC

Ach, ach – oh weh… Ich hätte nicht so über die DARPA schreiben dürfen, denn seit dem Beitrag über meine Weltregierungspläne besucht diesen Blog wiederholt das US-Militär. Denen muss ich mal grad was erklären:

Hello soldiers!

Don´t mistake me for a sleeper. Don´t get me wrong – I really love sleeping. But not in a terroristic sense. I´m more into sleeping around, that means having sex with strangers in funny places. I never had sex with a soldier (and if I had they must have pretended to be rock stars, red indians or marines), so if any of you guys is drop dead gorgeous and circumcized, I´m sure we could live out some wild fantasy. (Alien abduction for instance. By the way, you should visit my fellow blogger Herr Akimbo – he is totally into Sigourney Weaver and other powerful American Babes.)
Soldiers, I´m a real Bush-fan, don´t you worry. I have all of her records. Even on vinyl, cd, and itunes. I know all of her records by heart. And you should go and buy „Aerial“ – it´s gorgeous! So, Captain-Officer-Sir, I´m not a menace. Except for my flatmates. Because I´m so argumentative. But only verbally. I am also in possession of Madonna´s record „American Life“ and not just that, even „American Pie“. And I love Bette Davis and Marilyn Monroe (and you should be ashamed of yourselves as American citizens for the shabby burial place you have for the Queen of Movies. Go to Westwood Memorial in LA, check it out for yourselves!) Plus: my accent is pretty much like that of the californian governor, only with a more prussian hint. Think of me sounding like Marlene Dietrich (who you probably don´t know because instead of watching old movies on late night tv you have been reading books about Sylvester Stallone and the Vietnam War.) I have almost totally read a book by an almost totally American President: „Wege zum Gleichgewicht“ by Al Gore is features prominently on my book-shelf.
And i really want to say that I had this really weird and great sex the other day with this guy who totally wanted to be in the top position and made me say things like „oh officer – please , I dont´t want to got to prison – can´t we make a deal, can´t I like xxxxx your xxxx?“. I was surprisingly good in that part. And after that we had a cigarette and he turned out to be a nice blonde jewish guy from Israel and we had a chat about who lost which relatives in world war 2. So you see, this blog of mine is mostly about Voelkerverstaendigung (you do have dictionaries, right?)
Anyway: if you come to Berlin (and send me your picture first) maybe we can get together on some serious sexual projects. But this is not a blind date, okay? Did I mention that my neighbour is American and that we celebrated Thanksgiving? So: Don´t be scared or mad at me or something. I´m a Hollywood brainchild. Glamourous, unarmed an amourous,

yours sincerely,

Dickie
P.S.: Liebe Arboretum! Hätte ich bloß Agent Everett rechtzeitig eingschaltet. Jetzt hab ich das Militär am Hacken. Wenn die rausfinden, dass ich das Vanity Fair abonniere, oh weh oh weh.

18 Gedanken zu „DICK OF ARC

  1. arboretum

    Sieht so aus, als wäre es höchste Zeit für das Agent-Everett-rettet-Glam-Drehbuch. Wenn wir uns beeilen, bekommen wir es noch rechtzeitig fertig.
    Bei mir waren die übrigens auch einmal, ist aber schon länger her, sie kamen auch nicht wieder. Wahrscheinlich wegen mangelnden Sex in meinem Blog.

    Antworten
  2. sabbeljan

    bedeutet das hier: „Advanced Research Project Agency“ in meinen stats, dass ich die seuche, aeh, die netten herren von jenseits des atlantiks als wohlwollende beobachter habe? hoffentlich hat franky boy condy gestern erklaert, dass es bei deutschen staatbuergern nu wirklich nicht geht, wenn die auch noch in polnische spezialgefaegnisse geflogen werden…

    Antworten
  3. glamourdick

    REPLY:
    genau, die arpa. erst kommen die und dann die militärs (die enden mit .mil wo wir braven blogzivilisten ein .de haben.
    mir graust ja auch vor den polnischen lagern. ich sage nur sadistische lesbische gefängniswärterinnen. spaßfaktor null.

    Antworten
  4. mcwinkel

    Sehr geehrter Herr Glamour Dick,

    Herr Winkel bat mich, ihnen unentgeltlich unter die Arme zu greifen. Nicht ganz unentgeltlich, aber da hat der Herr Winkel sich schon drum gekümmert. Hier mein rechtlicher Rat:

    Go´n ax Roxanna!

    Wenn die nicht helfen kann, rufen Sie bitte nochmal durch.

    Hochahchtungsvoll
    i.A. Dr. Bergpfotse

    Antworten
  5. glamourdick

    REPLY:
    sehr geehrter herr dr. bergpfotse,

    vielen dank für den tipp! sie haben natürlich recht. lucky und ich können nicht allein das ganze heer befried(ig)en. ein paar sehbehinderte heteros wird es auch in der army geben. und da roxana mit salzteig die faxen dicke hat, hilft sie uns bestimmt aus.
    herzlichen dank und gruß an den herrn mc.
    hochachtingsvoll

    glam m.a.

    Antworten
  6. glamourdick

    REPLY:
    da bin ich ja wenigstens in guter gesellschaft. was trägt man so vorm kriegsgericht? ich habe nicht einen amerikanischen designer im schrank. außer, wenn tom ford zählt.

    Antworten
  7. schroeder

    Köstlich! Stelle mir dazu gerne die Gesichter der kryptologischen Abwehrspezialisten vor *hrhr*

    you should visit my fellow blogger Herr Akimbo – he is totally into Sigourney Weaver and other powerful American Babes… hihihi

    Antworten
  8. luckystrike

    glam! glam! weißt du überhaupt, was du dir da einbrockst? da arbeiten doch hunderte, ach tausende beim arpa, wenn die jetzt alle kommen und mit dir sex machen wollen für die USA…?
    weißt du was? schick einfach ein paar bei mir vorbei…

    Antworten
  9. bittersweet choc

    don’t mention al gore… shh. he is a democrap as georgie would say.

    but don’t you worry too much. i’ll talk to the US embassador on friday at the tree lighting party of the embassy. hopefully, dick (the other unglamourous dick, you know, cheney might be available, too). they wont get you in orange clothes and send you around europe in stealth planes without further ado – i guarantee!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.