CARYDICK

Und wenn jemand noch nach einem geeigneten Weihnachtsgeschenk für mich sucht:

kurt-cary

Kurt Kaupers Cary Grant, Öl auf Birkenholz 228,6 x 142,2cm.
Courtesy of Frankfurtlounge.

P.S.: Zum Thema Weihnachtsgeschenke. “City Glam” von Armani stinkt. Bitte davon absehen. Da hätte der Giorgio mich mal besser machen lassen sollen. Mir schwebt da so eine mischung aus Tuberose, Gardenie, Vanille und Opium vor, aber ohne diesen Hauch Sellerie, den Marc Jacobs ins Spiel bringt.

22 Gedanken zu „CARYDICK

  1. brittbee

    REPLY:
    Über den Glamourdick staune ich schon lange nicht mehr. Dass der facettenreich, schilldern und immer für Überraschungen gut ist, kann ich belegen. Aber Sabbeljan zeigt da gerade Seiten, die mcih staunen lassen. So schön Metro.

    Antworten
  2. schroeder

    REPLY:
    Paperdoll find ich auch doll… was hat das mit Metro zu tun? *hrhr*… nehmt nur mal Angelina Jolie [1]… Vorlage war wohl haargenau das Leibovitz-Foto mit dem strengen Ellenbogen… toll!

    Antworten
  3. glamourdick

    REPLY:
    fantastisch! ich habe gerade aus audrey hepburn eine bag-lady gemacht!
    die dyke dolls sind auch hervorragend: alles was eine barbie braucht: stumpfe gesichtsausdrücke, schlechte haare, keine make up und holzfällerhemden. wer braucht schon glamour?
    ME ME ME!!!

    Antworten
  4. glamourdick

    REPLY:
    britt hat recht: wer hier alles mit puppen spielt… ts ts ts.
    ich hatte übrigens einen big jim mit dem ich nichts anzufangen wusste. die mitgelieferte ausstattung war frustrierend und es gab keine smokings oder ballkleider in seiner größe.

    Antworten
  5. glamourdick

    REPLY:
    absofuckinglutely. und ich fürchte, dass es die frühkindliche big jim-prägung ist, die dafür gesorgt hat, dass identische (allerdings lebensgroße) männer die amerikanischen gays-pornos dominieren. bedauerlich. ich steh doch so auf surfer und indianer.

    Antworten
  6. brittbee

    REPLY:
    Surfer? Moment mal, das wußte ich noch nicht. Doch nicht etwa den vom Frank? Du kennst meine Theorie, die da lautet, dass es noch weniger schwule Surfer als schwule Blogger gibt?

    Antworten
  7. sabbeljan

    REPLY:
    metro? ist doch out. “übersexuell” ist man(n) jetzt las ich neulich. whatever. die puppenspielhinweise habe ich ja nicht selber recherchiert, sondern meiner neuer lieblingskanal ehrensenf.de (so, nun ist der werbung aber auch genug).

    Antworten
  8. glamourdick

    REPLY:
    @brittbaby
    ich habe franks schilderung der frühmorgendlichen begegnungentzückt und geifernd verschlungen. und mir ist tatsächlich auch noch nie ein schwuler surfer unter (oder sonstwie) gekommen. dito für schwule indianer. der in village people zählt nicht.

    @sj
    den ehrensenf muss ich mir dann wohl doch mal anschauen.

    Antworten
  9. glamourdick

    REPLY:
    es gibt, glaube ich, noch ein cary-bild mit lotusblüten. auch sehr schön. ich kann ja sonst nicht so irrsinnig viel mit postmoderner kunst anfangen, (außer jenny holzer und dem mann der die vogelfallen baut), aber der mister kauper, der gefällt mir.

    Antworten
  10. eigenart

    Ich fand die Mischung aus “Tuberkulose, Gardine, Vanille und Opium” äußerst gelungen, bis ich feststellen musste, was für ein Lesghasteniker ich heute morgen bin…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>