HARDCORE, EPICORE und/oder FICK DICH FRÖHLICH

Mit Lucky Malayische Pute gespeist. Über die Insel geredet und über die ungarische Nachtviola. Sinniert, was es gewesen sein mochte, was dazu führte, dass der Schwanz eingezogen wurde. Diverse Theorien, alle mit dem gleichen Fazit: Schön wär´s gewesen, weiter im Text, Pech gehabt, junger Mann. Und im Hintergrund singt PeterLicht mit grenzenloser Treffsicherheit so etwas wie “der Parkplatz ist weg”.
Dann ist Lucky müde und fährt nach Hause, Glam ist noch nicht ganz sooo müde und schaut nochmal kurz in die Blauen Seiten, wo die Nachtviola mit dem Tag “suche Date” unterwegs war. Glam entscheidet sich für die ehrlichere und erfolgsversprechendere Variante “suche Sex”. Eine halbe Stunde später ist er im Telefonat mit einem jungen Mann, mit dem er schon seit 2 Jahren mal ficken will. Gewollt, getan – eben jener steht widerum eine halbe Stunde später im Schlafzimmer, nippt aperitif an einem Glas Rotwein und dann fällt man auch schon übereinander her. Die schöne Playlist playt endlich für den vorgesehenen Zweck, wenn auch mit ausgetauschtem Personal. Bei Kate Bush´s Fassung von “Sexual Healing” muss der Herr Dick losprusten, aber das fällt bei der zeitgleich durchgeführten Übung und der musikalischen Lautstärke nicht unangenehm auf. Und widerum zwei Stunden später, nach viel Lachen, Knutschen, Reiben, einverleiben und dem Vergießen von Körperflüssigkeit fühlen sich beide Männer sehr wohl. Es ist ein klassisches Blaue-Seiten-Date: Just. Sex. No tears, no tangles. Und als der junge attraktive gutgebaute Mann gegen vier Uhr morgens ein wenig spermaverklebt die GlamourDick Mansion verlässt freut sich Herr Dick, dass zumindest die unverbindliche Variante des Begegnens noch aufs Vortrefflichste funktioniert.
Und dass traurige Geschichten in der Schriftform nicht nur pure Therapie sondern auch noch ein “Ätsch!” an das Schicksal sein können verdankt Herr Dick Herrn Dahlmann , der den Text “But see how deep the bullet lies” auf Epicore einem breiteren Blogpublikum vorstellt.

Und gestern noch gedacht, wie blöd es ist, dass ich so gerne die Smiths hören würde, aber Morrisseys Stimme gar nicht mehr ertragen kann, da spielt der Pod mir gerade “Sweetness, I was only joking when I said I´d like to smash every tooth in your head… Sweetness, Sweetness, I was only joking when I said by right you should be bludgeoned in your bed – and now I know how Joan of Arc felt as the flames rose to her roman nose and her hearing aid started to melt” (Gooood – what lyrics!!!) mit der ebenso einzigartigen aber ungleich geileren Stimme. Ich liebe die Placebo-Covers.

13 Gedanken zu „HARDCORE, EPICORE und/oder FICK DICH FRÖHLICH

  1. DonDahlmann

    Gerne. Ich hatte es gesehen und gleichzeitig ne Mail bekommen. Mann kann uns nämlich auch mitteilen, wenn man was nettes im Internet gefunden hat. Entweder hier oder per Mail an redaktion ät epicore punkt de

    Antworten
  2. Au-lait

    REPLY:
    Stairways sind schon häufiger großartig gewesen. Der Tex hier auch (nicht nur gewesen). Apart from that: Wie Dir Münster, so mir Düsseldorf. Da kriegt mich so schnell freiwillig auch nix mehr hin (Ex und so). ;)

    Antworten
  3. glamourdick

    REPLY:
    düsseldorf ist auf platz 2 meiner ex-städte. andererseits habe ich dort immer sehr gerne next-season-d&g-klamotten zu ramschpreisen erstanden, sowas bindet schon ein wenig.

    Antworten
  4. luckystrike

    sehnse jeht doch!
    ‘ist der parkplatz wieder frei
    hat man dann auch spaß dabei’
    stände auf der bullrich-packung.

    mir wollte XXX-the-sadist an eben gleicher blauer stelle weismachen, daß er ein ganz sanfter sei und mit mir nur in die badewanne wolle – ich dann gleich die beine in die hand genommen und hab mich in sicherheit geracht, jenseits von badewannen.

    Antworten
  5. frankburkhard

    und eines schönen Tages werden wir dich noch im Blogger-Museeum besuchen müssen, nachdem wir einen Termin bei deinem Sekretär gemacht haben :-)

    noch größeren inneren Beifall findet in mir aber der erste teil der geschichte.

    Antworten
  6. glamourdick

    REPLY:
    ein stairway to paradise mit der nachtviola wäre mir schon lieber gewesen als ein trauriger text oder ein(noch so geiler und mann, das war er) one night stand. aber man kann nicht alles haben. warum eigentlich nicht? wenn doch alles da ist…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>