EMOTIONALE PORNOGRAFIE*

wäre auch ein schöner Titel für dieses Blog gewesen. Aber etwas hölzern. Zumal ich, wenn ich mal den Schwanznamen aufgeben sollte, schon eine geeignete Alternative hätte: www.Schindluder.net. Oder gibt´s das etwa schon? (Meine Dekolletéstudien würden dann in der Rubrik “Spindluder” abgelegt. Melancholische Berichterstattungen unter “Schwindluder”.)

* Gestern mal wieder in einem Internetz-Porncycle stecken geblieben. Was es alles gratis gibt – unglaublich. Der Trend zum Exhibitionismus boomt und boomt, aber das wissen die Leser dieser Seite sicherlich. Früher sagte man “Kreativität”, heute ist man gleich ein Selbstausbeuter, wenn man gratis und im übertragenen Sinne die Hosen runterlässt.

9 Gedanken zu „EMOTIONALE PORNOGRAFIE*

  1. Au-lait

    Das hieße, wie ich unlängst gelernt habe, dass hier emotionale Schwänze erst ab 45° Neigungswinkel beschrieben werden. Denn das Gesetz sieht vor, dass die Schwanzdarstellung erst ab 45° als pornografisch gilt. :)

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    ich schätze es sehr, wenn die geneigten leser so genau maßstab anlegen. ich geh mal und besorg mir ein geodreieck. (das empfehle ich, wenn man sich mal ganz jugendlich fühlen will – ist billiger als anti-aging-produkte oder beautox).

    Antworten
  3. larousse

    REPLY:
    @glam: Beautox (o; wunderbar! Und gelernt hab ich auch noch was!
    @ au-lait: 45° von oben oder von unten gemessen? (Von unten scheint mir doch wenig wenig, oder?) Hm…

    Antworten
  4. glamourdick

    REPLY:
    grundsätzlich ja, weil es ja nicht pornografisch wäre. aber selbst wenn ich sowas jetzt beim bilgooglen finden würde hätte ich das sexismusproblem – ich bin doch gerade am dekolletébloggen, weil ich in den vergangenen wochen soviel männer-content hatte.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>