YOU CAN RING MY BELL

Bis vor ein paar Jahren hatte ich keine Türklingel. Wenn man mich besuchen wollte, dann ging das nur spontan oder mit telefonischer Anmeldung, wenn man es nicht riskieren wollte, 5 Treppen umsonst hoch zu stiefeln. Eine abschließbare Haustür gab es auch nicht. Kreti und Pleti hätten sich im Haus ein Stelldichein geben können, aber es blieb bei kiffenden Schülern, die den Hausflur einnebelten und einem Penner, der im Hauflur überwinterte und erst verschwand, nachdem ich ihn freundlich gebeten hatte, nicht ausgerechnet dort zu pinkeln wo er schlief.
Eines Sommermorgens sitze ich unschuldig auf der Terrasse und es klingelt an der Tür. Und was tue ich? Ich gehe an die Tür und mache sie auf. Es ist ein Mann. Er hat mir eine Türklingel installiert.

Und gestern habe ich vergessen, den Wecker einzustellen und bin heute morgen dennoch wach gewrden.

6 Gedanken zu „YOU CAN RING MY BELL

  1. lore.berlin

    Mein Wecker hat heute morgen geklingelt… Ich habe ihn als Zugsignal träumend weiter verarbeitet.

    Mein Biorhythmus ist im Moment völlig im Eimer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.