GLAM ODs

Zwei Folgen Desperate Housewives. Eine Grey´s Anatomy. In Maischberger reingezappt. Unter irgendeinem Stein hat man Frau Moschmann hervorgezogen, blondiert und in einen grünen Rock gesteckt, der ihre Knie verbirgt. Immerhin. Uschi Glas wird immer dünner und straffer. Aus Entfernung sieht sie auf eine Nicole Richie Art und Weise recht gut aus für ihre 700 Jahre. Fehlt nur noch die menschenfressende Sonnenbrille. Charlotte Roche soll ihre Jugendlichkeit verbreiten, wirkt aber dabei wie ein zu oft sitzengebliebenes zu oft bekifftes Schulmädchen, zu früh geschwängert. Keine Diskussion, ist so. Desweiteren eine Frau mit einer Frisur, die aus Moers kommt, oder Essen. Irgendein Einzugsgebiet von Düsseldorf jedenfalls. Die Frisur, nicht die Frau. Und all das wegen Eva Herman, die Bücher schrieb, wie man besser stillt und damit ihre Zielgruppe viel zu stark eingeschränkt hatte. Versteh ich, dass die mal ein bisschen breiter streuen wollte. Soll sie.
Osama bin Laden will Whitney Huston entführen, schreibt “InTouch”, sie sei so wunderbar islamisch. It´s not right, but it´s okay. Sprich: Soll er. Ihre Kopfbedeckungen, die Versandhaus-Perücken, sind genau so crazy wie die von Osama. Osamas Kopftücher wären sogar eine deutliche Verbesserung für Whitney. Den Weg zur Turban-Diva muss man sich närmlich hart ersaufen. Auch sonst ein vorstellbar erschreckendes Paar, so eine Art Kehrseite von Brangelina. Whitneys Wohnzimmer erinnert an Terroristenhöhlen. InTouch berichtete. Olle Crackpfeife. Jenny Elvers-Elbertzhagen ist “Lady” Diana. Diana, Prinzessin von Wales heißt das. Den Titel nach dem Vornamen nach einer Scheidung. Kann man respektieren. Selbst in der Volksbühne. Ich hasse den Tag schon vor dem Duschen.

31 Gedanken zu „GLAM ODs

  1. glamourdick

    REPLY:
    ich bin vermutlich noch selbstloser als eva herman.

    da fällt mir ein ich muss noch plätzchen backen braten braten kinder schlagen gardinen nähen ameisen vernichten locken drehen beine breitmachen auto putzen kissen sticken bücher schreiben.

    Antworten
  2. frankburkhard

    und wenn man von und während der grey´schen werbepausen nicht rechtzeitig nach sat1 umschaltet, verpasst man auch noch gina davis als königin der welt :-(
    fernsehen iss so letztes jahrtausend.

    ich werde meinen fernseher morgen weggeben.
    alles, was ich sehen will, gibt es jetzt schon oder zumindest bald auf dvd-paketen. WANN ich das sehe, spielt keine rolle, ich hab keinen schulhof mehr, auf dem ich mich mit jemandem über die gestrige folge von xyz unterhalte, aber ich hab eine mac mit dvd-laufwerk, einen großen flachmonitor, und eine kleine wohnung, die durch den fernsehklotz-wegfall samt dvd-player, vhs-nostalgie und dvb-t-box+dazughörige kabelkacke gleich ein stück größer wird. da kann ich mir dann anstelle dessen ein kleines sofa hinstellen, von dem aus ich mir auf dem cinema-display alte allymacbeal-folgen ansehen kann, bis der winter vorbei ist. nur brauch ich noch jemanden, der mitfilmt, wie der fernseher die wohnung verläßt, damit ich ein beweisstück für die GEZ habe.

    haufenweise so 10 alte und nichtganzso alte falcon-special-interest-vhs-kassetten, jemand?
    hm? interesse?!

    Antworten
  3. frankburkhard

    der fernseher geht nach oben in den 12. stock, in alexanders atemberaubende gäste-designerwohnung, die leider, ich muß es zugeben, durch meinen schwarzen fernsehklotz etwas weniger designermäßig sein wird.
    da fällt mir ein, wie ich neulich geträumt habe, heute wäre schon sylvester und deswegen hätte ich jetzt die party im 12.stock der rathausstrasse verpasst – ein unschönes panikgefühl hat mir das herbeigeträumt.
    zurück zur technik. also der fernseher ist versorgt, vielleicht nimmt mir alex ja auch gleich den DVB-T/DVD-Kombi-Kasten ab. nur was ich mit der alten VHS ok/aber-DVD-zu95% funktionsverweigernd mache, weiß ich noch nicht.

    ich schmeiß ja schon mal ganz gerne dinge einfach weg. das ist so befreiend. allerdings werd ich bette midlers “stella” vermissen, das hab ich nur auf einer aufgenommenen vhs-kassette. und mischkas, karl und meinen “Relight my fire” Playback-Street-Boys Auftritt featering Biggy van Blond im 90° damals, für den wir ungelogen eine Woche Choreografie in schönster Take-That-tradition geübt haben, das hab ich auch nur auf VHS. Digitalisierungsfähigkeiten, anyone? Hm?

    Antworten
  4. raketenprinz

    REPLY:
    yeah, frankiebaby, join the club! get rid of that box!
    (und wenn jemand nen plan hat, wie man nicht nur vhssen, sondern auch super8-filme digitalisiert: the prinz would be delighted to know…)

    Antworten
  5. glamourdick

    REPLY:
    ich muss heute erstmal lernen, wie man eine iphoto-diashow vertont, als filmdatei abspeichert und in eine datei verwandelt, die klein genug ist, um bei youtube hochgeladen zu werden.

    ans abschaffen des tv habe ich auch schon gedacht (i hate commercial breaks und deutsche synchronisationen), aber ich habe kein dvd-laufwerk in meinem oldie-macbook.

    Antworten
  6. lore.berlin

    Und ich hab die Housewives verpasst…So´n Ärger. Weil auf WDR ein Special über den Central Park lief. Sah irgendwie alles viel schöner, als in Natura aus.

    Achso ich habe läuten hören, dass im November nun doch endlich die erste Staffel von MP auf DVD erscheinen soll. Abwarten…

    Antworten
  7. spango

    frau roche ist gut getroffen. die anderen auch.

    auf der anderen seite: du wirst wohl keinen der verzweifelten medientanten beim bäcker treffen. der tag könnte gerettet sein.

    Antworten
  8. timanfaya

    ich habe gestern ohne begleitenden einfluß von medien darüber geschwafelt, warum es so wenige frauen gibt, die vernünftige musik machen. meine sogenannte “modelleisenbahn-theorie”. in rückblick auf die alternatiefen war das anscheinend ‘ne gute idee …

    Antworten
  9. luckystrike

    REPLY:
    also, wenn nachher uschi glasbei dir klingelt, in körperfressersonnenbrille, dann kauf ihr was von ihrer creme ab, es könnte sonst gefährlich werden. ich brauch eh noch was zum türen abbeizen.

    Antworten
  10. glamourdick

    REPLY:
    beim bäcker war sie jedenfalls nicht. aber es gab ein croissant umsonst. so bedürftig seh ich heute aus… ich weiß schon, warum meine sonnenbrille so groß ist. man wirkt automatisch etwas zerbrechlich.

    Antworten
  11. timanfaya

    REPLY:
    ja, das mag stimmen – ich meinte eigentlich auch was anderes. songschreiber, oder besser: soundtüftler. stücke, wo es einen aus dem sessel haut, weil sie einfach genial sind. die richtig genialen dinger, die sind komischerweise[?] fast immer von männern …

    [daher nenne ich es "modelleisenbahn-theorie". männer können fünf tage hochkonzentriert vor dem mischpult sitzen um im 87459. versuch aus *sssssssshrp* das perfekte *sssssssshrb* zu machen. frauen machen in der zeit lieber was anderes. denen fehlt einfach im schnitt das spielkind-tüftel-gen.]

    Antworten
  12. glamourdick

    REPLY:
    kate bush tüftelt gerne mal 12 jahre. und heute überraschte mich wieder mal der einsatz von fairlight samples bei babooshka, immerhin 1980.

    einigen wir uns auf: die meisten producer sind männlich.

    Antworten
  13. timanfaya

    REPLY:
    … da hatte ich vorhin natürlich auch dran gedacht: aber hat die musik nicht – zumindest früher – ihr mann gemacht?

    [außerdem sage ich ja nicht, daß frauen grundsätzlich dazu nicht in der lage sind. mir fällt nur auf, daß in einem eigentlich sauber gleichberechtigten teil unseres lebens frauen im prinzip keine rolle spielen. bei mir zu hause liegen ein paar tausend cds. frauenanteil: vielleicht 5%, evtl. auch weniger. so sachen wie madonna zählen natürlich nüscht. es dürfte inzwischen wahrscheinlich 100 mal mehr weibliche führungskräfte bei den global playern geben als frauen im technischen teil der musikstudios ... . das gleiche "phänomen" ist in diversen abwandlungen, wenn auch nicht so extrem, in sogennanten "frauentypischen" berufsbildern zu sehen, z.b. bei friseuren oder köchen. in der oberliga hört's dann irgendwie auf. die ursachen sind zwar nicht unbedingt gleich, aber ich denke mal tendenziell ähnlich ...]

    Antworten
  14. bittersweet choc

    mist, ich habe das verpasst. ich habe mir angesehen wie tabatabai, kim fischer, michael jürgs frauchen herman den arsch einigermassen aufgerissen haben.

    btw: hat intouch schon einen blog? wenn nicht: you should go for it and apply!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>