BO NO! NOT YOU, TOO

Ich weiß schon warum ich den alten Rock-Knacker nicht mag. Gestern amüsierte er mich noch mit der Schlagzeile, dass er dem Vater von Madonnas Afrika-Baby einen Job geben wolle – denn die Afrikaner sollen sich möglichst bald wieder selbst um ihre Kinder kümmern können. Das ist doch ein feiner Hieb gegen den Womb Raider.
Aber dann, boring boring, nimmt er Satan in Schutz und zieht den Hut vor so viel Gier aufs beste Dritte-Welt-Baby Edelmut, einem Kind das keine Chancen hat, welche zu geben. Als Krabat in die Mühle kam, war er auch zunächst mal froh was zu Essen zu bekommen.

Ein Gedanke zu „BO NO! NOT YOU, TOO

  1. lore.berlin

    Ach der, hängt sein Fähnchen auch nur nach dem Wind. Bei mir hat er verspielt, seit er nach einer großartigen Ansage bei den MTV Awards 1995: “What a night, what bomb, fuck chirac ! brüllte, um sich 8 Jahre später mit diesem Politiker die Hände zu schütteln und sich ablichten zu lassen. Weil der Franzmann ja auch gegen den Irakeinmarsch war. Heuchelei !!!

    Aber die Musik mag ich trotzdem…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>