AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARGH! oder THERE AIN´T NO HOLLA BACK

Leute, die „Holla, die Waldfee!“ sagen. Oder „zum Bleistift“. Oder „sag ich jetzt einfach mal so…“ (oft gefolgt von einem „…, nu?!“)
In der Regel verklemmt-verkniffene Arschgesichter, die sich frech, hip und jung vorkommen wollen. Wie kommen sie bloß darauf??? Für ein selbst hervorgebrachtes „Supi“ kneif ich mir zur Strafe einmal in den Po. Bei Stift und Fee sollte es einen Tritt in die Eier geben. Und „sag ich jetzt mal einfach so“-Sagern muss man entgegnen: „Einfach so, ja? Einfach so. Sie meinen das also nur so einfach so. So einfach einfach so!? Einfach so sagen Sie das. So so, EINFACH. SO!“ Holla!

11 Gedanken zu „AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARGH! oder THERE AIN´T NO HOLLA BACK

  1. KleinesF

    Mein Versicherungsvertreter wollte mir mit seinem „Schlepptopp“ ein „individudel“ Angebot erstellen. Ich habe ihn daraufhin ohne ein weiteres Wort rausgeschmissen und durch eine Vertreterin mit schwarz lackierten Fingernägeln ersetzt.

    Das habe ich nun davon: Eine fette Unfallversicherung.

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    die intouch hatte mal einen bericht mit dem titel „wenn die nägel trauer tragen“. i was mighty impressed!

    ist ihnen denn gestern nichts auf den fingernagel gefallen? da hätte sich doch der abschluss der versicherung gelohnt.

    Antworten
  3. blogger.de:kittykoma

    ja oder leute, deren anbaggergespräch ein patchwork aus gags aus monty-python-filmen, loriot- und öffentlich-rechtlichen fernsehkabarettsketchen ist. die sich wundern, warum sie nie landen, obwohl sie grade megawitzig waren. mein tip: stock aus dem a… ziehen, die schweißnassen hände an der hose trockenwischen und es bei den passenderen objekten (karstadt-verkäuferIn, postbeamtIn, nagelstudiobesitzerIn) noch mal versuchen.

    Antworten
  4. raketenprinz

    der prinz hat ja gelegentlich eine vorliebe für angestaubte redensarten oder pseudowitzige deppenformulierungen. ausflüge in den mainstream, sozusagen.
    was soll’s auch? andere schauen unterschichtenfernsehen, der prinz amüsiert sich mit supi verabredungen, die er schon mal mit einem schalömchen eröffnet und einem forsch hingeworfenen tschüssikowski beendet. zugegeben, nüchtern ist er dann nicht…

    „ich sach‘ jetzt mal einfach so…“ gehört allerdings in die abteilung „das ist aber meine meinung!“. und solche formulierungen sind schlicht verboten. auch unterschichtenfernsehzuschauer schauen sich ja nicht jeden dreck an.

    Antworten
  5. Aeon

    „Holla“ und „There ain’t no holla back“… meine Güte, selten so laut und heftig gelacht. Thanks for that! =)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.