30h, Teil 4: PARIS AFTER DARK

Nach Mitternacht werden wir drei ziemlich hungrig. Skailight und ich sind seit 4.00 Uhr morgens auf den Beinen und Ella ist heute erst aus London zurückgekehrt.
„Es ist der einzige Imbiss in Paris, wo sie sich ein halbes Jahr später noch daran erinnern, welches Dein Lieblings-Crêpe ist.“
Also stehen wir im Neonlicht der frühlingshaft milden Nacht am Crêpe-Imbiss und ordern. Eine junge Frau stößt zu uns, lange Haare und weit aufgerissene Augen, an denen man erkennt, dass sie blind ist, ohne dass man ihren Blindenstock gesehen haben muss. Sie bestellt sich ein Crêpe mit Banane und Nutella. Ich ordere ein Fromand aux Fromages.
Ah, sagt sie, sie wusste gar nicht, dass es an diesem Crêpe-Stand auch Fromands gebe. Dieser Satz spießt sich sehr eindringlich in unser Bewusstsein. Wie soll sie es auch wissen, wenn sie die Fromands nicht sehen kann? Das sind so Momente, die einem ins Herz stechen, mir jedenfalls. Mit Rufus hatte ich auch Mitleid, dazu später mehr, aber das Problem der Dame mit dem Nutella-Crêpe ist weitaus profunder, insbesondere in einer Stadt, die so wunderschön, so visuell ist.
Der Imbiss-Mann annonciert, dass ein Crêpe fertig ist und die Blinde sagt Dankeschön und streckt die Hand aus. Nein, nein – Missverständnis, es ist Ellas Schafskäse-Crêpe. Ach, da ist noch ein anderes Mädchen, sagt die Blinde und ich füge hinzu, jawohl und noch deux garcons. Ich habe zuviel getrunken, sagt sie und kichert. Das macht gar nichts, wir auch, sagen wir. Und dann – Stromausfall. Mit einem Mal geht alles aus. Licht, der Crêpe-Bräter, wir schauen uns erstaunt um, alle außer der Blinden, und schon ist das Licht wieder da. Aber der Moment hat gereicht, den Herzstich von vorhin ein bisschen zu mildern. Das Dunkle muss sie nicht irritieren, das kennt sie. Dann ist ihr Crêpe fertig, wird in Alufolie verpackt und sie verabschiedet sich. Fällt trotz Blindenstock beinahe noch über einen Stuhl, kichert, sagt noch einmal, wie betrunken sie ist und verschwindet um die Ecke.

4 Gedanken zu „30h, Teil 4: PARIS AFTER DARK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.