DESPERATE GARDENERS oder REHAB IS THE NEW KABBALAH

Jetzt ist also auch Jesse Metcalf, der knackige Gärtner aus “Desperate Housewives”, “in rehab”. Die Formulierung “after a couple of nights of wild partying” kann ich bald nicht mehr lesen. “After a couple of nights of wild partying” haben wir unsererzeits am nächsten Morgen die erste Vorlesung ausfallen lassen und sind erst zum Essay-Writing-Kurs erschienen. “After a couple of nights of wild partying” verkriecht man sich einen Tag im Bett und schläft seine Intoxikation aus. “After a couple of nights of wild partying” setzt man sich mit einem Tomatensaft an den Schreibtisch und versucht, den Telefonnummern, die man in den Taschen findet, Gesichter zuzuordnen oder ruft im Roses oder F3000 an und fragt, ob das Telefon und die Krankenkarte zufällig an der Bar abgegeben wuden. “After a couple of nights of hard partying” checken wir nicht gleich im Drogenentzug ein.

Ich glaube nicht, dass Robbie wegen zuviel Red Bull, Lindsey wegen zuviel Kir Royal, Britney für ein Glas Wutschi zuviel eingefahren sind. Letzterer lodert der Methwahn doch förmlich aus den stumpfen Augen. Die Substanzen, die die Trashligisten einfahren sind vermutlich aggressiver als ne Nase Koks. Frau Beckham (ich frag mich, wie die ohne Stoff einen Langstreckenflug übersteht – vermutlich sind die Pfefferminzteebeutel, die sie immer mit sich führt, präpariert). Das doppelte Grauen, das sich Olsen nennt. Die abgefuckte Anna Nicole. Das sind doch Leute, die sich perönlichkeitsbedingt ausblenden müssen. Wenn ich Lindsey Lohan wäre, dann wär ich auch auf Heroin! Wenn Du mit 20 schon 15 Jahre gearbeitet hast, reich und berühmt bist, was gibt es noch zu erreichen? Leid tut´s mir um wirklich kreative Speed-Freaks wie Robbie und Marc Jacobs. Deren Motoren werden jetzt ne Weile ungeschmiert laufen und es läuft sich nicht gut, mit Sand im Getriebe.
Was würde wohl Bree dazu sagen?

marcia

I beg your pardon. I never promised you a rose garden…

9 Gedanken zu „DESPERATE GARDENERS oder REHAB IS THE NEW KABBALAH

  1. blogger.de:kittykoma

    “Wenn ich Lindsey Lohan wäre, dann wär ich auch auf Heroin!” – was für ein Satz! Ich frage mich nur manchmal, ob die Welt weicheiig und puritanischer geworden ist. Eskaliert die Gewalt an Schulen oder schwappt da nur was übers FriedeFreudeEierkuchen? (was hab ich mich geprügelt in meiner Schulzeit) Komasaufen oder normale Jugendriten? (der Nachbarssohn lag vor 30 Jahren auch mal im Koma, nachdem er gewettet hatte, den Rumtopf leerzufressen)
    Ich sag nur Jim Morrison, Ernest Hemingway, Scott Fitzgerald, Janis Joplin… eine beliebig fortsetzbare Liste. So viel Exponiertheit und Narzißmus scheint das mit sich zu ziehen. Das sind halt ganz spezielle Unfallpersönlichkeiten.
    Und wie wahr: mit 25 alles erreicht zu haben, ist eine Katastrophe. (So viel auch zum Scheitern…)

    Antworten
  2. Herr Wolf

    Und trotzdem gibt es immer wieder und wird es wahrscheinlich auch weiterhin ehrgeizige Eltern geben, die ihre Kinder in eine glänzende, gloriose Zukunft führen wollen. Sie sollen es besser haben.
    In rehab? Das sehen viele Eltern dann nicht.
    In Marykateandashley-Land? Dann doch lieber Rehab.

    Scheint aber auch ein amerikanisches Phänomen zu sein, die meisten der hiesigen Stars sind dann doch zu provinziell, um after a couple of nights of wild partying mit blutigen Nasen vor der Klinik zu stehen.
    Wir hätten auch nicht so viele Kliniken, glaube ich.

    Antworten
  3. glamourdick

    REPLY:
    ich hatte ja auf meiner reha (reha, nicht rehab; siehe http://batesmotel.twoday.net) erwartet irgend ne fußballergattin oder industriebäckerstochter auf dem nebenzimmer zu haben. abgestürzte b-c-prominenz halt. stattdessen plusmarktkassierer und sitzengelassene amway-vertreterinnen. reha in deutschland hat einfach keinen glamour. dann doch lieber ayur veda auf bali oder schweigeexerzitien im kloster auf malle.

    Antworten
  4. luckystrike

    die jugend von heute hält einfach nix mehr aus. guck dir doch ms. taylor an, oder sonst eine der alten garde.
    oder die drogen sind besser geworden, kann auch sein.

    Antworten
  5. spango

    REPLY:
    reha hat nirgendwo glamour. das muss man vom blödheitsinduziertem-nicht-leben (rehab) unterscheiden. aber auch da: gekotzt wird immer…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>