DON´T MESS WITH GLAM TODAY

Der erste, der meinte, mich heute anscheißen zu müssen, hat gerade eine Anzeige wegen Beleidigung bekommen. Auch schön, ein Vormittag auf der Polizeiwache, wo die doch so übellaunig sind, seit sie zum Rauchen nach draußen müssen.
Und bevor die Aufforderung kam, einem Fremden den “Schwanz zu fressen” stellte ich auch noch fest, dass es doch noch Plätze für den Flug gibt, der mich morgen auf die Insel bringen könnte, wenn nicht die Vernunft und das Konto dagegen sprechen würden. Vielleicht, wenn der Tag gnädiger begonnen hätte, wäre dem Wichser, der meinte, ich hätte ihm die Parklücke geraubt, die Anzeige erspart geblieben. Das mit dem Schwanz fand ich nicht so schlimm, aber wenn so ein Wicht mit den Begriffen “Schwuchtel” und “Fresse polieren” hantiert, dann bitte heute nicht mit mir.

27 Gedanken zu „DON´T MESS WITH GLAM TODAY

  1. kittykoma

    REPLY:
    man sollte aus taktischen gründen ohnehin nur schwächere schlagen, sonst kriegt man selbst mächtig auf die fresse. hat nur einen nachteil: man wird oft selbst hinterher aufs polizeirevier geschleift.

    Antworten
  2. breezerbox

    habe letztens auf dem ku’damm beobachtet, dass eine frau ‘nem kerl eine parklücke weggemopst hat. kampf der mercedes-was weiß ich was fürn buchstabe-giganten. interessant: die frau hatte die wertvolle lücke UND nahm sich die freiheit den kerl zur sau zu machen. auch da ging es um schwuchteln und fresse polieren.
    die investition in kaffee im e*nstein hatte sich gelohnt….

    Antworten
  3. glamourdick

    REPLY:
    man kommt ja auch ganz durcheinander bei all den fröschen mit maske und den toten augen von neukoelln. man möchte sich aufs altenteil zurückziehn und als seltame gräfin in indische tücher gewandet ein gasthaus an der havel eröffnen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>