EXCEPTIONAL BERLIN

Und dann, berichtet Lucky, als Salomé am Flughafen zwecks Deportation ankommt, wird sie von der Ausländerpolizei bereits erwartet. Ihr wird mitgeteilt, dass sie sich zwei Wochen lang illegal in Deutschland aufgehalten habe. (In den Unterlagen wurde sie aufgefordert, bis 21.11. Deutschland verlassen zu haben, bis spätestens nächste Woche also.) Zwei Wochen illegal, oi oi oi, das sieht dann schon mal schlecht aus, was eine Touristenvisum für einen eventuellen zukünftigen Deutschlandbesuch angeht. Ich frage mich mittlerweile, ob es überhaupt noch erstrebenswert ist, hier, in der DDR zu verweilen. Georgien schämt sich immerhin nicht, den Ausnahmezustand zuzugeben. Und da geht man sowieso davon aus, dass das Telefon abgehört wird und hat sich längst drauf eingestellt.

7 Gedanken zu „EXCEPTIONAL BERLIN

  1. glamourdick

    REPLY:
    dies lohnte es sich, mal etwas genauer zu betrachten. ich wüsste, wessen telefonate und bürogespräche ich gerne mal mithören würde. aber die würden sich vermutlich mit einer linoleumallergie rauszureden.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>