ALL I´M ASKING FOR IS TENDERNESS, A LITTLE TENDERNESS

Zumindest Sex sollte Ostern dabei sein. Und wenn nicht Sex, dann Familie. So mit Putenbraten, Salzkartoffeln, zwei verschiedenen Gemüsen und Sauce, wie sie nur die Glamutter zubereiten kann. Dann noch Eis mit Waffeln und den Kindern beim Spielen mit dem neuen Spielzeug zuschauen. Stattdessen – so die Art Veronika Voss-Ostern. Das Glockengeläut klingt eher nach Verhängnis, was ja passt, geht ja um einen, der von den Toten auferstanden ist. Warum nur?

6 Gedanken zu „ALL I´M ASKING FOR IS TENDERNESS, A LITTLE TENDERNESS

  1. tradem

    …für meine viel zu lange Abwesenheit in diesen Kommentarfeldern.

    (Zu Weihnachten wünsche ich mir von twoday.net die Unterstützung von OpenID.)

    Herr Glam: Wie sähe denn ein Veronica Ferres-Ostern aus?

    Antworten
  2. skailight

    ach , darling , was ne woche …

    erst war ich ja leider platt als ich in berlin war ,
    hatte mich dann einigermassen gerappelt , war dann einen abend lustig geburtstagsfeiermäßig weg (unter anderem in einer stricher(!)-kneipe mit dem schönen namen :come in and come back !) und dabei verschwand dann auch gleich mal mein nagelneues handy … was solls !
    musste dann auch gleich wieder arbeiten und bin deshalb jetzt auch schon wieder am kränkeln !
    ziehe mir jetzt für den rest der woche die decke übern kopf und sehe dich hoffentlich am ersten aprilwochenende !
    und ostern kann mich mal kreuzweise …

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>