A SONG THAT COULD KILL SOMEONE

Bei einem dieser praktischen Videoclip-Anbieter ein 4-minütiges Demo von Kate entdeckt. Das Lied, das Symbol without a Name but with a künstliche Hüftgelenk damals verhunzt hat Prince produziert hat. Lucky bescheid gesagt. Minuten später eine MP3 von ihm bekommen. Aus dem kleinen Clip wurde eine 49 Minuten lange Datei. Die Rohfassung (sans petit Prince) als Loop. Ungefähr 10 Versionen von einer berauschenden Schönheit. Musik, die direkt ins Herz fährt. Geweint, immer wieder, so beautiful, so touching. Und die Vorstellung, dass es hunderte solcher Fassungen von jedem ihrer Lieder gibt…

„Meinst Du, das wäre inqdäquat, das X. zu schenken?“
„Das wäre Stalking.“

So ein Lied halt.

2 Gedanken zu „A SONG THAT COULD KILL SOMEONE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.