LIEBEN SIE PARTIES? Teil 1: Der Buchungsvertrag oder 1 Bratwurst = ca 2 EURO

“Liebe Abi-1988-Kameraden und -Kameradinnen,

es ist euch wohl bewusst, dass wir in diesem Jahr unser historisches 20jähriges Jubiläum feiern oder betrauern oder einfach auch ignorieren könnten. Da nun die Organisatoren der würdigen letzten (10jährigen) Abifeier dieses Jahr anderweitig beschäftigt sind, wäre es schade, wenn nun gar kein Treffen stattfände, nicht wahr? Deshalb habe ich – XY (möglicherweise erinnert sich der eine oder andere noch ganz entfernt) – die Initiative ergriffen, in der Gaststätte am XXX (in der Nähe vom YXZsportplatz) in unserem geliebten SCHEISSSTADT ein Treffen anzuberaumen. Euer Mitwirken bezüglich insbesondere der Weiterleitung an alle Mitabiturienten ist erbeten, da wir bisher erst ca. ein Drittel der Emailadressen aller Abiturienten zusammen haben.
Details sind wie folgt:

* Am 9.8. ab 15 Uhr gibt es einen Sektempfang mit Kaffee und
Kuchen, zu dem auch eure evt. vorhandenen K i n d e r kommen können
(Kinder bis 10 Jahren frei). Ab 19 Uhr wird dann gegrillt,
vorzugsweise vegetarisch.
* Da die Waldgaststätte die Anzahl der Gäste benötigt und ein
Mindestmaß an Umsatz verlangt für die Durchführung, bitte ich um
eine Rückmeldung bis zum 10.7. in Form einer Überweisung von
jeweils 20 Euro pro Person ( sofern ihr nachmittags und abends teilnehmt, Details siehe unten)
Bitte schreibt im Überweisungs-Betreff, mit wievielen Personen und K i n d e r n ihr kommt!
* Programmpunkte sind bisher nicht vorgesehen bzw. können von mir
aus zeitlichen Gründen nicht selbst organisiert werden. Wer aber
sich mit eigenen Ideen einbringen will, kann dies gerne per Mail
an mich vorschlagen, die ich dann zu koordinieren versuche!
* Bitte leitet diese Mail an die euch bekannten Mitabiturienten
weiter, sofern sie in dem angehängten Adressverzeichnis nicht
erwähnt oder nicht aktuell sind und gebt auch mir diese fehlenden Mails zur
Ergänzung, damit fürs 25jährige dann eine hoffentlich
vollständige Mailliste vorhanden ist! Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle
Mitabiturienten von diesem Treffen erfahren – bitte überprüft daher die angegebenen Mailadressen
und korrigiert sie wenn nötig. Aber schickt mir bitte keine korrigierte Tabelle (sonst müsst ich zu vieeeele Tabellen abgleichen),
sondern die richtige Mail/Adresse in einem ganz normalen Mailanschreiben. Gleiches gilt für die Adressen der Leistungskurs-L e h r k ö r p e r, die wir ebenfalls
einladen wollen!
*Sofern ihr doch Rundmails schreiben wollt, achtet unbedingt darauf, diese als bcc (blindcopy) verschickt werden wg. Spamgefahr

Zusammenfassung:
Wann: Samstag, 9.8
Nachmittagstreffen ab 15 Uhr: 1 Glas Sekt, Kaffee und Kuchen für 10 Euro p.P (nur K i n d e r bis 10 Jahren freie Getränke und t r o c k e n e K u c h e n)
Abendgrillen ab 19 Uhr á 10 Euro p.P. zzgl Getränke a la carte ( für K i n d e r kann abends auch das Essen à la carte gezahlt werden, zb 1 Bratwurst = ca. 2 Euro)
Zahlungsbeispiele: 20 Euro pro Person, sofern du nachmittags und abends teilnimmst (bzw. 40 Euro, wenn du mit 1 Partner nachmittags und abends kommt).
Wer entweder nur nachmittags oder abends kommt, überweist bitte 10 Euro p.P
im Überweisungsbetreff unbedingt Namen + Anzahl der anzumeldenden Erwachsenen (und K i n d e r bis 10 Jahre) nennen

Wo: Waldgaststätte XYZ .LALALAweg 136 . 12345 SCHEISSSTADT

Anmeldung ausschliesslich per Überweisung bis zum 10.7. an:

XXX, Kontonr:1234567, BLZ 89101112, Citibank, im Betreff die Anzahl der Personen/K i n d e r bis/über 10 Jahren vermerken (Auslandsüberweisungen: Iban: DE74300XXXXXXX07682727
Swiftcode:C><>>>D)

Also, bis in Bälde und alles Gute bis dahin,
xx ”

18 Gedanken zu „LIEBEN SIE PARTIES? Teil 1: Der Buchungsvertrag oder 1 Bratwurst = ca 2 EURO

  1. timanfaya

    ach du schei** … das ist ja das grauen!

    “Wir haben in Schloß Broich die “Tecklenburger Kammer” angemietet. Entsprechend des Wortes “Kammer” sind unsere Räumlichkeiten durchaus begrenzt. Aus diesem Grund möchten wir darum bitten, dass eventuelle Partner etc. den Abend eigenverantwortlich verbringen. Wir können es natürlich niemandem vorschreiben, insbesondere bei unseren Weitgereisten ist es natürlich kein Problem, für den Fall, dass der Partner die pulsierende Szenestadt Mülheim nicht wirklich allein kennen lernen will. Wir überlassen es in letzter Konsequenz selbstverständlich Euch ob Ihr jemandem, der Euch lieb ist, vorsätzlich nötigen wollt stundenlang steinalte Geschichten anzuhören, die außer uns
    niemand nachvollziehen oder gar für wirklich lustig halten kann.”

    so geht das auch. nicht mal die leute aus den usa oder japan haben irgendwen angeschleppt. ich hatte wirklich die allerallerwundervollste stufe der welt. und gefeiert haben 110 von 130 vor ein paar wochen bis die sonne schon wieder ganz schön hoch stand. …

    p.s.: da ich u.a. die adressen organisiert habe – wer jetzt sucht spricht doch sicher vom abi-treff 2009 – oder?! (o;

    Antworten
  2. kittykoma

    REPLY:
    das stimmt. warum wird das immer aus einem topf bezahlt? vielleicht, weil damit soziale unterschiede diskret nivelliert werden. der eine frißt das filet, der andere hält sich den ganzen abend an nem apfelsaft fest…

    Antworten
  3. timanfaya

    REPLY:
    wir haben das mit wertmarken im eigenausschank gelöst. es mußte aber trotzdem jeder was zusätzlich abdrücken. mit den 4000 euro sind wir gerade mal fast per punktlandung ausgekommen. soviel zum thema “warum muß dafür geld bezahlt werden?” …

    Antworten
  4. timanfaya

    REPLY:
    ach du schei** | reloaded. das ist ja ganz was abgefahrenes. und: mit einer damenbinde wäre aber auch nicht schlecht. taucht außerdem sofort die frage auf -> gibt’s eigentlich auch fickkarten? … ach, lassen wir das …

    Antworten
  5. spango

    tauschen sie das alter gegen den iq und die brut meines jahrgangs säuft sich für ömme um.

    wie dem auch sei: das briefchen verrät verzweiflung aus der hölle – verdientermaßen

    Antworten
  6. kittykoma

    so isset. labernden korinthenkackern bleibt die provinz. dort können sie als zb. als studienrat abituirienten zur flucht in die großstadt bewegen. manche schaffens sogar bis zum bundestagsabgeordneten und dann schwallern sie das land zu…

    aber wenn ich es mir recht überlege ist es wohl eher eine derjenigen mütter, die es fertigbekommen, einen anderthalbjährigen zu fragen: “noah-lukas möchtest du die jacke anziehen oder doch lieber das sweatshirt?”

    Antworten
  7. frankburkhard

    Auslandsüberweisungen.
    Auslandsüberweisungen…
    Auslandsüberweisungen!
    Auslandsüberweisungen!!!!!!!


    (Kinder, schnell, kommt alle raus! Da landet Sandy Frinks! IN EINEM HELIKOPTER!)

    auslandsüberweisungen.
    o. mein. gott.

    Antworten
  8. fragmente

    Ich konnte mir noch nie erklären, weshalb für solche Abiturtreffen immer Geld bezahlt werden muß.*
    Ich bin bereits beim zweijährigen Abiturtreffen ausgestiegen: gefeiert werden sollte auf einer Wiese in der Pampa, jeder sollte 10 Euro “flat-rate” für Alkohol bezahlen. Klar, besoffen läßt sich sowas leichter ertragen, aber 1) trinke ich eher wenig 2) mußte ich mit dem Auto nach Hause fahren. Dann lieber nicht.

    * Es ginge doch auch: grillen, und jeder bringt was mit, oder Treffen in einer Kneipe, und jeder bezahlt seine eigene Rechnung.

    Antworten
  9. glamourdick

    REPLY:
    und dass man vorher noch rechenaufgaben machen muss und die kinder zählen – irgendwo ist schluss.
    vermutlich ist alles ein groß angelegter schwindel und kamerad christoph g. setzt sich mit dem geld ins benachbarte ausland ab – hessen oder sachsen anhalt. endlich die chance ergreifend scheissstadt zu verlassen, mit oder ohe kindern unter zehn und einer vegetarischen bockwurscht im ranzen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>