UND SONST SO?

- Es fühlt sich falsch an Coke Light Lemon aus einer James Dean-Tasse zu trinken.

- Frischkäse mit Spargelgeschmack. Wow. Was war das für eine Kindheit und Jugend, in der es nur drei Geschmackrichtungen gab (Schinken, Käse, Paprika)? Und ich bin nicht mal Ostkind! (Aber östlichster Westharz.)

- Zieht die Mitbewohnerin jetzt aus, wo ich sie versehentlich barbusig vorm Computer gesehen habe? (Nein, ich habe geklopft. Sie hat nichts gesagt. Ich an ihrer Stelle hätte gebrüllt “Jetzt NICHT!!!”. Und es war ja in ihrem Interesse, wir wollten ihr nur mitteilen, dass wir die Badewanne brauchen und falls sie mal müsste, sie dies besser gleich erledigen soll, wenn sie nicht unfreiwillig Zeugin – so halt. Aber dieses slapstickige oh MY G O D!!!, wie es nur Amerikanerinnen können, das war es mir wert.
“Sorry! Sorry!! I didn´t see anything!! I didn´t see anything!!! But what I saw looked good!”

- die neue Tasche gefällt mir sehr, aber sie steht mir nicht. Sie hat ihr Leben, ich das meine. Es ist ein bisschen, wie wenn ich ein rumänisches Kind aus einem dieser fiesen Waisenhäuser adoptieren würde. Gut gemeint, aber zum Scheitern verurteilt. (Jessica Lange hat das mal gemacht. Hut ab.)

21 Gedanken zu „UND SONST SO?

  1. kittykoma

    1. glammy, da steht so verdächtig oft wir in deinen letzten postings.
    2. *hihihi* wohngemeinschaften. man baut vor, damit einen die mitbewohnerin nicht beim … stört und stört sie beim …
    3. amerikanerinnen! dieses oh my god muß ihnen kurz nach geburt per chip implantiert werden. sie stoßen es kurz vorm orgasmus aus, mittendabei, aber auch wenn sie einen schreck bekommen, empört sind etc.

    Antworten
  2. timanfaya

    das mit dem schinken, käse paprika war schmelzkäse, kein frischkäse. und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es ein abfallprodukt der verpackungsindustrie war.

    Antworten
  3. glamourdick

    REPLY:
    ich bezog mich eigentlich auf die komplette nahrungsmittelkette. und shampoo. wer hat eigentlich 1982 den broccoli erfunden, dieses teufelszeug, diese miese base des ohnehin verdammenswerten blumenkohls?

    Antworten
  4. timanfaya

    REPLY:
    nix da, richtig zubereitet sind blumenkohl, broccoli und der oft geschmähte rosenkohl eine pracht. halt nur nicht zweistündig zerkocht, wie das früher so üblich war.

    meinen persönlichen 70er schaden erlebe ich nach wie vor mit viss. das roch früher nach fiesem pinkelrinnen reiniger – und heute riecht das so wie delial sonnencreme vor 30 jahren. da bekomme ich jedesmal einen nasenkollaps, wenn ich die spüle reinige.

    Antworten
  5. kittykoma

    REPLY:
    es geht auch mit duschdas…

    zu1: schade eigentlich ich hatte gehofft, mein cremefarbenes galliono-kleidchen mal wieder ausführen zu können. was ja auf hetero-hochzeiten nicht geht wg. der braut
    zu2: ja. ist man grade fertig mit wg putzen, kommt der mitbewohner mit einer tüte putzmitteln zur wohnungstür rein und sagt: schade, diesmal wollte ich eigentlich.
    zu3: könnte sein! gibts jetzt eigentlich haue vom kerl? der müßte doch per webcam mitbekommen haben, daß da plötzlich jemand mit bart im zimmer stand.

    Antworten
  6. glamourdick

    REPLY:
    1. da finden wir ne andere gelegenheit für. ich würde jetzt so gerne judy garland mit “never never will i marry” hier als filmchen reinstellen, aber das gibts nicht bei youtube. ein wahres freudenfest von einem lied!
    3. der freier muss nachschlag zahlen! und die “geile homo-show” im bad kostet extra.

    Antworten
  7. glamourdick

    REPLY:
    naheliegend wäre irgendwas mit “glamourboobs”. ich recherchiere. (das wäre dann der abwegigste zeitvertreib, seit ich auf dieser schönen seite mal die “coupé” rezensiert habe.)

    Antworten
  8. frankburkhard

    ein bizarres phänomen aus der verhaltensforschung.
    während man im prinzip ALLES aus einem Champagnerkelch trinken kann(*): Milch, Obstsmoothies, Eiskaffee, Cocktails sowieso, Wein? warum nicht, äh Champagner und sogar den Rotkäppchensekt, den meine Mutter mir so gerne schenkt, Sojabrühe, Brause und sämtliche Wässer, eben einfach ALLES – kann man aus Tassen wirklich NUR heißen Kaffees und Tees trinken, ohne daß einem stilistisch schwindlig wird!

    (*: credit goes to Audrey im Tiffanyfilm)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>