MAKIN´ CHÉRIE….

Es freut mich sehr, bei Spon zu lesen, dass Michelle Pfeiffer in Berlin einen größeren Fanrummel ausgelöst hat als Kate Winslet, nicht, dass ich´s Kate Winslet nicht gönnen würde, ich mag sie sehr, aber Michelle Pfeiffer ist mit seit “Kopfüber in die Nacht” (OMG, war das wirklich 1985???) eine Heldin – ich werde nie vergessen, wie sie dieses Treppe hinabjagt, in einer knappen roten Lederjacke und mit soooooolchen High Heels. Das hat tiefe Ehrfurcht in mir ausgelöst und eine anhaltende Auferksamkeit für diese Frau ud ihre Rollenwahl. Nicht nur ist sie noch immer eine der schönsten Schauspielerinnen Hollywoods, sie ist auch eine der talentiertesten, feingetunetesten.
Schaut mal (und das sind nur meine Favourites):

Into the Night, Ladyhawke, Married to the Mob, Dangerous Liaisons, Frankie und Johnny, Eat-your-Heart-out-Halle-Berry-Catwoman-in-Batman-returns


Notice the lovely “crazy hair” at the end of the clip!

LOVE FIELD


(see why I love that, dontcha…)

The Age of Innocence, Dangerous Minds, One Fine Day, A Thousand Acres, What lies beneath


(einer der besten Thriller ever)

I am Sam


(SO heartbreakingly wonderful and tender. UND Sean Penn! UND Dakota! Und Michelle macht wieder dieses Ding mit den Augen, das mir direkt ins Herz schießt.)

Stardust und nun Chéri, neben der wunderbaren Kathy Bates, executive-produced by niemand anderem als Jessica Lange. Auch so symapthisch, dass diese Liga der außergewöhnlichen Screen-Queens zusammenhält. Und was mich noch froher stimmt: nach zwei Pfeiffer-Filmen, die straight-to-DVD gingen (eigentlich eine Garantie für das Leading-Lady-Karriere-Aus, der nächste Schritt wäre Grand Guignol Horror), obwohl beide auf ihre Art gut unterhalten (Personal Effects und I coud never be your Woman) hat sie mit Chéri nun wieder einen großen Kinofilm und legt, wenn man der Kritik Glauben schenken darf (wie gewohnt) eine schauspielerische Deluxe-Leistung hin.

Boy – is she GLAM. Und mit all dem nicht genug: Singen kannse ooch noch!

By the way, ich würde mit Michelle gern ein Interview führen, in dem es nicht um blöde Zahlen geht. Ich würde gern mit ihr über Zwergesel sprechen.

2 Gedanken zu „MAKIN´ CHÉRIE….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>