GAYLORD KRUEGER

Kollege Caliban berichtete kürzlich über den schwulen Subtext in “Nightmare on Elm Street 2″ und da wurde ich natürlich neugierig und bestellte mir gleich die 7DVD-Edition. Teil 1 ist unglaublich schlecht gealtert. Ich kann mich erinnern, vor ca 15 Jahren erfreut gekrischen zu haben, vorgestern aber schlief ich ein (und wachte völlig intakt wieder auf.)
Gestern dann, nach einem angeschickerten Tag auf dem See und einem üppigen mexikanischen Mahl, beides mit Herrn Strike, Teil 2 angeschaut. Ich bin aus dem Lachen nicht rausgekommen. Von einem Subtext kann man nicht sprechen. Freddy 2 ist so schwul wie das gestrige Bloggerboot auf dem Schlachtensee, wenn nicht gar schwuler. Mein persönliches Highlight ist die Tanznummer mit dem Disco Stick. Der Moment wo die Tür aufgeht und die Mutti ins Zimmer kommt, da ist es für einen kleinen Augenblick zu sehen, der give-away, spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem er ein historisches Kate Bush-Plakat (1978, aus der Lionheart-Session) an seine Jugendzimmertür hängte, hätten die Eltern bescheid wissen müssen. Der folgende Clip ist schlampig kompiliert, dumm untertitelt und essentielle Szenen werden ignoriert – mir fehlt die Rauferei der zwei Disco-Jungs in der tatsächlich Arsch und Jockstrap freigelegt werden. Der Ausflug in die New Wave Schwulenbar!! Ach, es war ein Fest. “Nightmare on Elm Street 2″ bekommt hiermit einen Ehrenplatz in der Rubrik “Movies from HELL!!!”. Fußballmüde, schart Euch um mich – ich muss den diese Woche noch mindestens 8 Mal sehen!

6 Gedanken zu „GAYLORD KRUEGER

  1. herrtwiggs

    wahrlich, dieser film ist ein genuss! man sollte ihn stets nackt schauen!
    vor einigen jahren machte ich mit einer freundin eine freddy-session. wir sahen teil 1 bis teil sieben. “freddy vs. jason” ließen wir aus. aber der lohnt sich ebenfalls. besonders ans herz lege ich dir “jason x”. ein “friday, 13th” im weltall. totaler kitsch.

    Antworten
  2. glamourdick

    REPLY:
    heute ist erstmal teil 3 dran. ich freue mich auf eine weitere schauspielerische glanzleistung der anbetungswürdigen mimin heather langenkamp und die hervorragende dallas-königin priscilla pointer, die mutter von sue snell, die so fein mitleid mit carrie white hatte. auch dabei ist das medium von einem der kanäle, die hinter dem dritten liegen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>