SHE

Gelesen, zwei Mäuse erledigt*, gegessen, getrunken, das Aussiebum-Plakat wurde durch eine touristische Ansicht Liverpools ersetzt. Das Haus nicht einmal verlassen, um Milch zu holen. Flohmarkt erwogen, gegen Geld ausgeben entschieden. “Flash forward” geschaut. Als der düstere-Visionen-in-bunten-Bildern-von-nicht-annähernder-David Lynch-Qualität-die-aber-sichtlich-angestrebt-wird-Overkill eintrat – “Notting Hill”, der geht immer. Vergessen, dass ich immer weinen muss, weil ich mich jedesmal erneut komplett in Julia verliebe. She. Ach, Julia.

*
Abends, innen – Küche in Wohnung GD.

“AAAAAAAHHHHHHH! Iiiiiiiiih, komm mal kuck mal.”
“AAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHH, iiiiiiiiiiiiiiiih – ist sie tot?”
“Ja.”
“Ist sie groß??”
“Nein, klein. Aber – ich glaub ich muss kotzen. Kannst Du sie entsorgen?”
“Öhhhhhhhhh.”
“Wann kommt denn T., das ist doch ein richtiger Mann.”
“Um sieben.”
“Aber ich kann nicht kochen wenn eine tote Maus neben dem Herd liegt, die möglicherweise Pestviren verbreitet.”
“Das waren Ratten.”
“Das heißt aber nicht, dass es als nächstes vielleicht Mäuse sind. Ich fass die Falle jedenfalls nicht an.”
“Gib mal den Besen. Und ne Plastiktüte.”
“Pfiffig!”
“Und jetzt – wohin damit?”
“Arghh – iiiiiihhhhhhh – aus dem Fenster?”
“Und wenn die dann auf einem Fahrradsitz landet?”
“Mir doch egal, ich hab ja kein Fahrrad.”
“In den Müll?”
“Und während wir vegetarische Canneloni essen liegt eine tote Maus im selben Raum und von ihr steigen Flöhe auf, die uns mit der Pest infizieren wollen??? Alle drei auf einen Schlag ausradiert? Ist es wirklich das, was Du willst??”
“Dann stellen wir den Müll vor die Tür.”

Sie verlassen die Küche und wir hören die Wohnungstür aufgehen.
“Wenn man eine sieht, dann sind es meist 5.”

Morgens, innen – Küche Wohnung GD

GD inspiziert Mausefalle. Aktueller Fang größer als Vorabendsmaus. Öffnet mit Besenstiel Falle. Verwendet Handfeger um Leiche in Mülleimer zu werfen. Präpariert Schweizer Präzisionsfalle mit Nutella. Positioniert sie so, dass Maus Gewicht auf Schnappmechanismus verlagern muss (denn das Aas frisst sonst einfach seelenruhig das Nutella, verschwindet wohlgenährt und berichtet von dem Menschen, den sie gezähmt hat und der sie täglich füttert.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>