THE SENSUAL WORLD

Und nach der ersten Euphorie über den “Director´s Cut” kommt jetzt? Die zweite Welle der Euphorie, nachdem ich am Ipod die Höhen hochgesetzt habe und die Stimme mit einem Mal stimmt.
“What´s wrong?” fragt Roomie bestürzt, als er mich sieht, wie ich tränenüberströmt auf dem Bett sitze.
“It´s just the music.”
Der Chor bei “Moments of Pleasure” hat immer den gleichen Effekt auf mich, I can´t help it. Im Auto mussten wir lachen bei der “Flower of the Mountain”, es ist so schamlos sexy, eine einfach wundervolle Komposition aus Erde und Haut und Blumen und Emotion – Marilyn eben. Der Synthesizer bei “This Woman´s Work” – eine Aufforderung, den Klang neu wahr zu nehmen, alte Vorurteile mal außen vor zu lassen, so ähnlich wie beim Vocoder auf Berties Stimme in “Deeper Understanding”.

Das Wochenende startete mit einem Szenario außerordentlichster Schönheit und hielt dieses Niveau mit Leichtigkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>