INSIDONOUS

Am ersten und zweiten Tag auf Medikament die Schlüsselsituationen getestet. In Schlangen gestanden, und der Verstand warnt mich, es könne gleich wieder geschehen. Ist es dann aber nicht. Der Körper hat sich verhalten wie ein ganz normaler, die Erwartung einer Angst-Situation hatte auch nicht Petra-Niveau, sondern war ein ganz klares Verstands-Dings: weil ich es in den letzten Wochen so gewohnt war, erwarte ich Angstsymprome oder eine volle Attacke. Das fiese Gefühl, das diese Erwartungs/Befürchtungshaltung sonst begleitet, ist nicht aufgekommen. Sie haben keine Ahnung wie blöd ich mir vorkomme, das nicht früher in Angriff genommen zu haben. Unangenehme Nebenwirkungen sind bislang auch nicht zu verzeichnen. Kann sein, dass ich mehr Appetit habe und auf´s Gewicht achten muss, aber keine Übelkeit und die Libido intakt. Ich nehme morgens und nachmittags 5 Tropfen, abends nichts, da ich abends so gut wie nie Angstanfälle habe. Heute erster Checkup bei der Ärztin, nächsten Montag schon wieder – habe vergessen, warum.

Die Slashers habe ich in die Bredouille gebracht, die vonnöten ist, das große Finale anzugehen. Die Figur, die diese Bredouille auslöst, habe ich mit Jessica Lange besetzt, und in der Szene spielt sie eine kleine Bette-Davis-Nummer, die mir großen Spaß gemacht hat. Dabei fiel mir auf, dass genau das der Moment ist, wo die Figuren übernehmen – wenn man sie in der Szene vor sich sieht und draufschaut, wie sie sich verhalten. Deren Aktionen scheinen den eigenen Gedanken vorauszugehen. Quite magic. Himmelfahrt scheint ein guter Tag dafür, den Showdown anzugehen.

Trailer von “666 Park Avenue” angeschaut und sehr enttäuscht trotz Dave Annable (“Brothers and Sisters”´s Justin). “666″ ist die neue Horror-Show von ABC, sieht aber nach CW aus. Nach “American Horror Story” ist es schwer, im TV-Horror-Bereich zu punkten, hier ist es ganz klar nicht gelungen. Dakota Housewives statt “Rosemary´s Baby”.

2 Gedanken zu „INSIDONOUS

  1. glamourdick

    REPLY:
    check with your physician! das gute an dem zeugs ist ja, dass man es als bedarfsmittel einsetzen kann und nicht irgendwie einen spiegel aufbauen und halten muss. ausserdem sind tropfen gut dosierbar. bis 10 tropfen ist wohl noch ne mini-mini-dosis. ich merke jetzt, 7 sind besser als 5.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>