ASUNCION

Asuncion und nun doch nicht geschrieben. Stattdessen ein langer Kiez-
Spaziergang mit Couchsurferin aus Minnesota. Sie wohnt nicht bei mir; dass man sich in einer fremden Stadt einfach nur mal den Kiez zeigen lässt und Kaffee trinken geht ist auch so eine wunderbare Sache beim Couchsurfen. Nach so vielen gehörten und erzählten Geschichten fehlt mir jetzt die Konzentration, den Roman weiter zu schreiben, aber what the heck – einfach nur chillen muss auch mal sein. (Tut mir Leid, Herr Strike, dass ich sie jetzt mit so nem Cliffhanger hab hängen lassen, spätestens Samstag schreib ich weiter!

4 Gedanken zu „ASUNCION

  1. luckystrike

    So ist das mit den Künstlers, kaum sindse zu Geld gekommen, lassense die Kunst schnöde links liegen!
    Morgen! Morgen wird weitergeschrieben, aber zackig, bitte!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>